Arbeitsvermittlung Neuer Chef der Bundesagentur für Arbeit wird Detlef Scheele

Hamburgs früherer Sozialsenator Scheele wird zum 1. April 2017 Chef der BA.

(Foto: Axel Heimken/dpa)
  • Neuer Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur wird zum 1. April der frühere Hamburger Sozialsenator Detlef Scheele.
  • Seit Herbst 2015 gehört er als einfaches Mitglied bereits dem Vorstand an.
Von Thomas Öchsner

Der Personalpoker in der Spitze der Bundesagentur für Arbeit (BA) ist beendet. Zwölf Jahre lang hielt Frank-Jürgen Weise als Vorstandschef die Fäden in einer der größten Behörden Deutschlands fest in der Hand. Nun kommt Ende März 2017 der Stabwechsel: Weise, der am Samstag 65. Geburtstag feiert und damit die Altersgrenze überschritten hat, tritt dann ab.

Neuer Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur wird zum 1. April der frühere Hamburger Sozialsenator Detlef Scheele, der bereits seit Herbst 2015 als einfaches Mitglied dem Vorstand angehört. Darauf haben sich nach Informationen der Süddeutschen Zeitung die Spitzen des Verwaltungsrats geeinigt, der zu je einem Drittel mit Vertretern der Arbeitgeber, Arbeitnehmer und der öffentlichen Hand besetzt ist. Dieser trifft sich am Freitag, dabei ist auch die Wahl des neuen Vorstands vorgesehen.

Weise tritt etwas früher ab

Lange wurde hinter den Kulissen der Selbstverwaltung der Arbeitslosenversicherung um die Einzelheiten des Personaltableaus gerungen. Jetzt steht fest: Weise tritt etwas früher ab, als sein Arbeitsvertrag vorsieht - dieser endet im Mai. Schon vorher war klar, dass er zum Jahreswechsel als Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) aufhört. Im vergangenen Herbst, als täglich bis zu 10 000 Flüchtlinge in Deutschland Schutz suchten, hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Manager zum Leiter der Migrationsbehörde berufen. Diesen Interimsposten gibt Weise an die frühere BA-Führungskraft Jutta Cordt ab, die sich bereits im Bamf einarbeitet. Beider Ämter entledigt wird Weise dann mehr Zeit haben für seine Arbeit als Vorstandschef der Hertie-Stiftung.

Innenministerium korrigiert Flüchtlingszahlen nach unten

Statt 1,1 Millionen kamen 890 000 Menschen im vergangenen Jahr nach Deutschland. Das Bundesamt für Flüchtlinge kommt trotzdem nicht mit der Bearbeitung der Asylanträge hinterher. mehr ...

Dass Scheele Weise nachfolgen wird, ist schon länger sicher. Nur der Zeitpunkt war unklar. Auch war der frühere SPD-Politiker zumindest im Arbeitgeberlager des Verwaltungsrats nicht der Wunschkandidat. Sie hätten gerne einen Unternehmer wie Weise als Nummer eins der Behörde gesehen. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat jedoch auf Scheele gesetzt, der unter Olaf Scholz auch Staatssekretär im Arbeitsministerium war.

Geklärt ist nun ebenfalls, wann der Vorstand komplettiert wird: Neben dem jetzigen Mitglied Raimund Becker wird Valerie Holsboer ebenfalls zum 1. April 2017 in das Führungsgremium aufrücken. Derzeit arbeitet sie noch als Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands Systemgastronomie. Sie ist für die Arbeitgeber Mitglied der Mindestlohnkommission und des BA-Verwaltungsrats. Die Juristin dürfte die bisherigen Aufgaben von Weise übernehmen, also Finanzen, Personal, Controlling, während Scheele sich weiter um die arbeitsmarktpolitischen Themen kümmert.

Damit zieht erstmals eine Frau in den Vorstand der Nürnberger Behörde ein. Zuvor hatte die Bundesagentur vergeblich eine IT-Expertin gesucht, die zu dem männlichen Führungstrio dazustoßen sollte. Da sich diese nicht fand, wird nun Markus Schmitz im November neuer Generalbevollmächtigter für Informationstechnologie, ohne gleich in den Vorstand zu rücken. Weise und die Arbeitgeber hätten dies gerne gesehen. Die Arbeitnehmerbank hatte Vorbehalte - der Sozialwissenschaftler, der noch die Regionaldirektion Bayern leitet, war einst als Unternehmensberater für McKinsey tätig.

Schwache Herbstbelebung

Die Arbeitslosenzahl sinkt auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren. "Das ist im Moment ein Dämpfer, aber keine Änderung der erwarteten Entwicklung", sagt der Chef der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, Frank-Jürgen Weise. mehr ...