bedeckt München 26°

Mirakl-Gründer Philippe Corrot:Der Mann, der die Welt vor Amazon retten will

Paris France May 16 2019 Tech For Good meeting at Hotel Marigny held to discuss good conduct for

Als Schüler verbrachte Philippe Corrot viel Zeit vor klobigen Computern. Heute trägt er mehr Rechenleistung in seiner Hand, wenn er durch Paris läuft - und auch sonst hat sich sein Leben radikal verändert.

(Foto: Vincent Isore/imago)

Philippe Corrot hatte weder ein abgeschlossenes Studium noch Geld. Heute ist seine IT-Firma Mirakl 1,5 Milliarden Dollar wert - weil er Händler davor bewahrt, sich von Amazon abhängig zu machen.

Von Leo Klimm, Paris

Das erste Wunder in Philippe Corrots Leben bestand darin, dass er das Abitur geschafft hat. Hatte er seine Jugend doch am Apple II und am Commodore 64 verdaddelt. Computer, die damals noch aussahen wie Schreibmaschinen mit angeschlossenem Röhrenfernseher, interessierten ihn mehr als französische Literatur.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Tierpark Gorilla, neue Menschenaffen-Anlagen
Psychologie
"Der Mensch ist darin geübt, mit Schuld zu leben"
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Mediziner bei der EM
"Ein Herzstillstand ist bei Sportlern gar nicht so selten"
*** BESTPIX *** Scottish Football Fans Head South Ahead Of Euro Game with England
EM-Spiele
Spiel mit dem Virus
Tuebingen Tuebingen;Universitätsstadt;Boris Palmer; Innenstadt; Nacht; Nachleben; Polizei; Polizeieinsatz; Alter Botanis
Generation "Tief erschüttert"
Kinder, auf die Barrikaden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB