ÖBB weiten Nachtreisezug-Angebot in Deutschland aus
Nachtzüge

Im Schlaf nach Wien

Österreichs Bahn übernimmt von Dezember an einen Teil der Schlaf- und Liegewagen. Das neue Konzept sieht sogar neue Nacht-Fahrten vor. Aber es gibt auch Kritik.

Von Markus Balser, Berlin

Deutsche Bahn

Ein bisschen Börse

Der teilweise Verkauf der Töchter Schenker und Arriva rückt näher. Der Vorstand soll den Gang an den Kapitalmarkt vorbereiten.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Bundestag - Verkehrsausschuss kommt zusammen
Porträt
EVG-Chef Kirchner

Anti-Weselsky auf dem Weg zum Erfolg

GDL-Chef Weselsky legt regelmäßig den Bahnverkehr lahm. Alexander Kirchner leitet die größere Eisenbahnergewerkschaft EVG, ist deutlich besonnener - und könnte von Weselskys Sturheit profitieren.

Von Patrick Wehner

Vor dem Lokführerstreik
Ende des Lokführerausstands

GDL-Chef Weselsky kündigt Streikpause an

Eine Woche lang dauerte der Streik der Lokfüher, an diesem Morgen geht er zu Ende. Doch im Zugverkehr dürfte es weiter zu Verzögerungen kommen. GDL-Chef Weselsky plant nach eigenen Worten keinen neuen Ausstand - zumindest vorerst.

Stone sculpture in shape of clenched fist is seen on table of delegate during congress of the Federation of German Unions (DGB) in Berlin
Gewerkschaften

DGB will enger zusammenarbeiten - ohne Verdi

In einer ungewöhnlichen Veranstaltung erklären vier DGB-Gewerkschaften, dass sie künftig enger kooperieren wollen. Verdi und die drei anderen Gruppierungen sind nicht dabei. Warum?

Von Detlef Esslinger, Berlin

Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn

EVG verzichtet auf Bahnstreiks

"Wir haben uns durchgesetzt": Mit markigen Worten feiert der Vorsitzende der Bahn-Gewerkschaft EVG den jüngsten Verhandlungserfolg. Die Bahn hatte sich auf Vorschusszahlungen für die Mitarbeiter eingelassen - und damit Streiks abgewendet.

Tarifkonflikt bei der Bahn

GDL will Reisende an Weihnachten schonen

Zumindest über die Feiertage soll es ruhig bleiben: Die GDL hat Streiks der Lokführer über die Weihnachtsfeiertage ausgeschlossen. Nun verschärft allerdings die konkurrierende Gewerkschaft EVG den Ton.

Tarifkonflikt bei der Bahn
Tarifstreit bei der Bahn

Diesmal drohen die anderen

Das Dreier-Gespräch von Bahn, GDL und EVG verlief erfolglos, dabei wurde nicht einmal über Inhaltliches diskutiert. Jetzt kann sich auch die Eisenbahngewerkschaft EVG vorstellen zu streiken.

Von Daniela Kuhr, Berlin

Tarifkonflikt

Bahn bietet Gewerkschaften getrennte Verhandlungen an

Neuer Anlauf im Tarifstreit: Nachdem Verhandlungen zwischen den konkurrierenden Gewerkschaften GDL und EVG in Berlin gescheitert sind, will die Deutsche Bahn den Arbeitnehmervertretungen getrennte Angebote machen.

Tarifstreit

Bahn gibt GDL nach

Erfolg für die GDL: Die Bahn erklärt sich bereit, mit Vertretern der beiden rivalisierenden Gewerkschaften GDL und EVG parallel zu verhandeln. GDL-Chef Weselsky beklagt eine "Pogromstimmung" gegen die Gewerkschaft.

Tarifkonflikt bei der Bahn

Lokführer wollen wieder streiken

Für Bahnreisende wird es unangenehm: Die Lokführergewerkschaft GDL hat Tarifgespräche mit der Deutschen Bahn platzen lassen. Nun soll erneut gestreikt werden.

Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn

GDL kündigt Streikpause bis 2. November an

Freie Fahrt für Bahnkunden: Bis nach Allerheiligen will die Lokführergewerkschaft GDL eine Streikpause einlegen. Der Streit mit der konkurrierenden Gewerkschaft EVG geht allerdings weiter.

Alexander Kirchner
Interview
EVG-Chef Kirchner

"Bereit für einen Notar"

Welche Gewerkschaft hat bei den Bahn-Beschäftigten die Mehrheit - zum Beispiel bei den Zugbegleitern? Der Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft will die Frage nun exakt klären lassen.

Von Detlef Esslinger

Pilotenstreik - Frankfurt
Kommentar
Gewerkschaften

Die Streikhanseln

Noch ist nicht bekannt, wann Piloten und Lokführer das nächste Mal streiken, aber gewiss ist: Sie nerven beide. Sie sind Weltmeister darin, aus einem normalen Konflikt einen Großkonflikt zu machen. Selbst schuld, wenn jetzt der Gesetzgeber eingreift.

Von Detlef Esslinger

Weselsky, leader of the German Train Drivers' Union, arrives for a meeting at the train station in Fulda
Tarifstreit bei der Deutschen Bahn

Lokführer wollen "streiken bis zum Ende"

Reisende müssen sich auf massive Zugausfälle einstellen: Gewerkschafts-Chef Weselsky kündigt einen langen Arbeitskampf an. Der Bahn wirft er vor, sie eskaliere den Tarifstreit vorsätzlich - um Munition zu liefern für ein Gesetz, das die Macht kleiner Gewerkschaften beschneiden soll.

Von Detlef Esslinger

Warnstreik der Lokführer
Tarifstreit bei der Deutschen Bahn

Total entgleist

Wenn zwei Kranke ein Kind zeugten, komme dabei "etwas Behindertes" heraus: Die Äußerungen des obersten Lokführer-Gewerkschafters sorgen für Empörung. So wird der Tarifkonflikt bei der Bahn immer mehr zur Schlammschlacht zweier Gewerkschaften.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Weselsky, leader of the German Train Drivers' Union, arrives for a meeting at the train station in Fulda
Nach Behinderten-Vergleich

Druck auf GDL-Chef Weselsky wächst

"Wir sind empört und stinksauer": Die Kritik am Vorsitzenden der Lokführergewerkschaft, Claus Weselsky, wegen seines Behinderten-Vergleichs nimmt zu. Seine Tauglichkeit als GDL-Chef steht in Frage.

Zweite Runde der Tarifverhandlungen bei der Bahn
Chef der Lokführergewerkschaft

Weselsky entschuldigt sich für Behinderten-Vergleich

Er wollte die Vereinigung zweier Bahngewerkschaften bemängeln und diskriminierte Behinderte. Jetzt hat sich der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft Claus Weselsky für seine Äußerungen entschuldigt. Doch dafür brauchte es erst scharfe Kritik.

Lokführer steuert Zug
Tarifkonflikt bei der Bahn

Gewerkschaft EVG will sechs Prozent mehr Lohn

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen: Die Bahn-Gewerkschaft EVG stellt erstmals konkrete Forderungen an die Deutsche Bahn. Einen möglichen Streik will sie mit der Lufthansa abstimmen.

Acht Millionen Überstunden haben die Beschäftigten der Deutschen Bahn angesammelt.
Personalmangel

Bahn-Beschäftigte sammeln fast acht Millionen Überstunden an

Millionen Überstunden haben die Bahn-Mitarbeiter bis Ende 2013 angesammelt. Und das, obwohl der Konzern seit vergangenem Jahr zusätzlich Personal einstellt. Das kostet die Bahn Millionen - und lässt Gewerkschafter toben.

Möglicher Posten für Pofalla

Bahnchef Grube will bis Ende März Personalvorschlag vorlegen

In die Debatte um den möglichen Wechsel von Ex-Kanzleramtschef Pofalla zur Deutschen Bahn kommt Bewegung. Bis Ende März will Bahnchef Grube einen Nachfolger für den scheidenden Cheflobbyisten vorschlagen. Ob dann wirklich Pofalla den Bereich "Wirtschaft, Politik und Regulierung" übernimmt?

Einigung Koalitionsvertrag - Mindestlohn
Koalitionsvertrag

Gewerkschafter im Glück

DGB-Chef Michael Sommer spricht von "Bundeskanzlerdeutsch" - inhaltliche Kritik übt er nicht: Arbeitnehmervertreter zeigen sich weitgehend zufrieden mit dem Koalitionsvertrag. Kleine Gewerkschaften allerdings stört ein Punkt heftig.

Von Detlef Esslinger

Bahn stellt neue Mitarbeiter ein
Nach Chaos in Mainz

Bahn stellt Hunderte neue Mitarbeiter ein

Um Zugausfälle und Sperrungen wie am Mainzer Hauptbahnhof im Sommer zukünftig zu verhindern, will die Deutsche Bahn ihr Personal massiv aufstocken. Und auch die Arbeitsbedingungen sollen verbessert werden.

Hauptbahnhof Mainz
Deutsche Bahn

Probleme in Mainz waren lange bekannt

Tausende Überstunden und Hunderte Tage Resturlaub: Wegen Personalknappheit war der Mainzer Hauptbahnhof im August zeitweise komplett vom Fernverkehr abgekoppelt - und auch in anderen Städten gibt es Engpässe. Die Bundesregierung sieht sich nicht in der Verantwortung.

Von Daniela Kuhr

ICE, Zug, Bahnhof, Flughafen, Frankfurt, Bahn, Deutsche Bahn
Zu viele Fahrgäste

Bahn räumt in Frankfurt überfüllten ICE

Einsatz der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen: Die Beamten räumten am Fernbahnhof einen überfüllten ICE. Ein Trostpflaster ist, dass laut Bahn-Chef Grube künftig Hunderte neue Fahrdienstleiter chaotische Zustände wie kürzlich in Mainz verhindern sollen.