Albert Camus - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Albert Camus

SZ Plus80 Jahre "Der Fremde"
:Camus und wir

Was hat der große Philosoph uns heute noch zu sagen? Viel. Sehr, sehr viel.

Von Nils Minkmar

SZ PlusCorona und Solidarität
:Es kommt der Tag

Wenn die Pandemie vorbei ist, werden wir dann solidarischer sein, oder doch eher weitermachen wie bisher? Ein Blick zurück nach vorn mit Albert Camus, dem großen Menschenkenner.

Von Holger Gertz

Gehört, gelesen, zitiert
:Das Wort der Elite

Von Albert Camus, dem vor fünfzig Jahren bei einem Autounfall gestorbenen Philosophen und Schriftsteller, ist ein bisher unbekannter Text aus dem Jahr 1943 aufgetaucht - es ist ein Aufruf zum Widerstand, den Camus an General de Gaulle schickte.

Französische Literatur
:Camus' namenlos ermordeter Araber hat jetzt einen Namen

"Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung" will Camus' "Der Fremde" neu erzählen - aus arabischer Sicht. Doch das in Frankreich hochgelobte Buch ist bei Weitem nicht so gut wie das Original.

Buchkritik von Tobias Lehmkuhl

Vortrag
:"Albert Camus - Einsamkeit und Absurdität"

Mit seinem 1942 erschienenen Werk "Der Mythos des Sisyphos" hat der französische Schriftsteller Albert Camus den antiken Helden auf moderne Weise gedeutet. "Das Absurde hat nur insofern einen Sinn, als man sich nicht mit ihm abfindet." So heißt es ...

Albert Camus
:Der Visionär

Es ging ihm darum zu revoltieren, ohne sich für ideologische Utopien vereinnahmen zu lassen: Albert Camus wurde zu Lebzeiten von der linken Intelligenz verrissen, doch heute ist sein Antitotalitarismus moderner denn je. An diesem Donnerstag vor 100 Jahren wurde der Nobel-Preisträger geboren.

Gutscheine: