Schönheitswahn:Das Botox-Paradox

Glatt gelogen
(Foto: imago/sz/imago/sz)

Body-Positivity, reifere Models, Kurven und Achselhaar: Nach außen geben wir uns maximal offen und tolerant, was Schönheit betrifft, in Wirklichkeit wird so viel gespritzt und gefillt wie nie zuvor. Warum?

Von Silke Wichert

Als die Meldung kam, musste man sofort an diese Versace-Show im September 2017 denken. Die Modewelt drehte damals schier durch beim Anblick der 90er-Jahre-Supermodels, die Donatella Versace zum 20. Todestag ihres Bruders Gianni noch einmal auf dem Laufsteg versammelt hatte. Fünf auf einen Streich. Claudia! Cindy! Naomi! Helena! Carla! Alle in goldenen Slipdresses, die keine Delle am Hintern, nicht einmal eine Weintraube im Bauch kaschiert hätten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBotox
:Ganz schön glatt

Spritzen Frauen Botox für sich selbst? Oder laufen sie verzweifelt den Männern hinterher? Nein. Das Nervengift stillt ein anderes Bedürfnis.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: