bedeckt München 18°

WM 2010: Deutsche Fans:Sag' zum Abschied leise "Schland"

Auch wenn die Luft nach der Niederlage gegen Spanien deutlich raus war, feierten dennoch Tausende Fußballbegeisterte auf den Fanmeilen der Republik den dritten Platz der deutschen Elf. Die Bilder.

9 Bilder

Soccer fans react during a screening of the 2010 World Cup third-place play-off soccer match between Germany and Uruguay at the 'Fan mile' public viewing area in Berlin

Quelle: rtr

1 / 9

Auch wenn die Luft nach der Niederlage gegen Spanien deutlich raus war, feierten dennoch Tausende Fußballbegeisterte auf den Fanmeilen der Republik den dritten Platz der deutschen Elf. Die Bilder.

Trotz Rekordhitze und der Enttäuschung vom Mittwoch haben sich am Samstag wieder zigtausend Fußballfans auf den Fan-Meilen in ganz Deutschland eingefunden.

WM 2010 - Fanmeile Berlin

Quelle: dpa

2 / 9

Das Spiel der deutschen Nationalelf gegen Uruguay um den dritten Platz  wollten am Abend wieder viele ausgelassen in der Gemeinschaft auf einem der zahlreichen Public-Viewing-Plätze verfolgen. Der Andrang war allerdings nicht mehr so hoch wie bei den letzten Spielen der deutschen Mannschaft, als regelmäßig 350.000 Fans in den Tiergarten kamen.

A soccer fan smiles before a screening of the 2010 World Cup third-place play-off soccer match between Germany and Uruguay at the 'Fan mile' public viewing area in Berlin

Quelle: rtr

3 / 9

Wieder wurde auf Deutschlands größter Fan-Meile in Berlin zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor mit Regensprinklern für Abkühlung gesorgt.

WM 2010: Public Viewing in Koeln

Quelle: ag.ddp

4 / 9

Nachdem der Triumphzug von Bastian Schweinsteiger und Co. bei der WM im Halbfinale so abrupt gestoppt worden war, schien sich in einigen deutschen Fan-Lagern auch Ernüchterung breitzumachen. In Köln ...

WM 2010: Public Viewing in Koeln

Quelle: ag.ddp

5 / 9

... hatten sich weit weniger Fußballbegeisterte als noch bei den letzten Spielen der DFB-Elf zum Public Viewing in der Arena eingefunden.

WM 2010 - Fußball in schwarz, rot, gelb

Quelle: dpa

6 / 9

Auf einer Wiese am Frankfurter Main-Ufer kickte man - zumindest vor dem Anpfiff - lieber selbst, nachdem das Public Viewing am Rathenau-Platz mangels Interesse geschlossen wurde. Nur am Rossmarkt zitterten 4.000 Anhänger mit der deutschen Mannschaft mit.

WM 2010 - Fans in Hamburg

Quelle: dpa

7 / 9

Während sich zum Halbfinalspiel noch 70.000 Besucher auf dem Hamburger Heiligengeistfeld versammelten, lockte die Partie um Platz drei nur rund 15.000 auf den Kiez. Allein wegen des Ferienstarts in der Hansestadt war das Fußballfest nicht mehr so gut besucht.

Fans hold up a sign as they wait for the start of the 2010 World Cup third place playoff soccer match in Port Elizabeth

Quelle: rtr

8 / 9

"Ein Herz für Verlierer" hatten diese Fans im Stadion von Port Elizabeth - nicht umsonst wird das Spiel um Platz drei ja auch das "kleine Finale" genannt.

A soccer fan reacts during screening of the 2010 World Cup third-place play-off soccer match between Germany and Uruguay

Quelle: rtr

9 / 9

Mit "Schland"-Feiern ist es ab heute zwar vorbei, aber der dritte Platz bei der WM in Südafrika lässt viele Fans auf eine starke deutsche Elf in Brasilien 2014 hoffen.

© sueddeutsche.de/mb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema