Wintersport kompaktMalysz stürzt schwer

Skispringer Adam Malysz verletzt sich beim Weltcup in Zakopane, Maria Riesch wird im Super G Zweite, Felix Neureuther verpasst beim Slalom-Sieg des Franzosen Grange in Kitzbühel den zweiten Durchgang. Wintersport kompakt.

Skispringer Adam Malysz stürzt beim Weltcup in Zakopane, im Super G in Cortina d'Ampezzo wird Maria Riesch Zweite und freut sich über ein fast perfektes Wochenende. Neureuther verpasst beim Slalom-Sieg des Franzosen Grange in Kitzbühel den zweiten Durchgang. Wintersport kompakt.

Ein weiter Flug mit unschöner Landung: Der Pole Adam Malysz stürzte beim Skisprung-Weltcup im heimischen Zakopane und schien zunächst schwerer verletzt. Der 33-Jährige verkantete bei der Landung im tiefen Schnee den Ski und kam zu Fall. Zwar stand Malysz schnell wieder auf den Beinen, doch er konnte nicht ohne fremde Hilfe gehen. Der viermalige Weltmeister wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Untersuchungen wurden ein Bruch im Bereich des Handgelenks und starke Prellungen im linken Knie diagnostiziert. "Wir sind erleichtert. Adam hat sich keine ernsthafte Knieverletzung zugezogen. Es handelt sich um eine starke und schmerzhafte Prellung", wird Physiotherapeut Rafal Kot auf der Homepage des viermaligen Weltmeisters zitiert.

Bild: AFP 23. Januar 2011, 14:422011-01-23 14:42:54 © sueddeutsche.de/dpa/sid/jbe