SZ-Rubrik "Formsache":Bereit zum Zelten in Shaqs Trikot

Lesezeit: 1 min

SZ-Rubrik "Formsache": Als Comedian geht der gebürtige Münchner Simon Pearce gerade wieder auf Tour. Die Premiere seines neuen Programms "Hybrid" findet am 30. September im Lustspielhaus statt.

Als Comedian geht der gebürtige Münchner Simon Pearce gerade wieder auf Tour. Die Premiere seines neuen Programms "Hybrid" findet am 30. September im Lustspielhaus statt.

(Foto: Christian Endt)

Er kann schnell rennen und schnell reden: Der Comedian und Schauspieler Simon Pearce über den Kampf mit sich selbst und die Liebe zum TSV 1860 München.

SZ: Sport ist...?

Simon Pearce: Anstrengend, aber schön. Meine sinnvollste Form der Prokrastination (sollte ja eigentlich grade mein neues Programm schreiben).

Ihr aktueller Fitnesszustand?

Ich ärgere mich nicht, wenn ich was in der Wohnung hab liegen lassen und noch mal umdrehen muss - insofern ziemlich fit.

Felgaufschwung oder Einkehrschwung?

Einkehren. Nicht am Reck, sondern in der Boazn ums Eck.

Sportunterricht war für Sie?

Einer der wenigen Unterrichte, bei dem ich weder geschwänzt noch abgeschrieben hab.

Ihr persönlicher Rekord?

Mein persönlicher? Also mit mir als Gegner? Ich hab mich schon in so vielen Disziplinen geschlagen.

SZ-Rubrik "Formsache": Bayern oder Sechzig? Nun ja, wirklich nicht leicht zu erraten...

Bayern oder Sechzig? Nun ja, wirklich nicht leicht zu erraten...

(Foto: Ulrich Wagner/Imago)

Stadionbesucher oder Fernsehsportler?

Stadion oder VIP-Lounge Giesing (ist die Wohnung von 'nem Spezl, aus der wir perfekt aufs Grünwalder Stadion schauen können. Mit eigenem Banner!)

Bayern oder Sechzig?

Ich versteh die Frage nicht.

Ihr ewiges Sport-Idol?

Mein 24-jähriges Ich. Was konnte das in sich reinstopfen, ohne ein Milligramm Fett anzusetzen. Und sein Idol war Michael Jordan - also dann wohl der auch.

Ein prägendes Erlebnis?

Jay-Jay Okocha, wie er 1993 die komplette KSC-Abwehr (inklusive eines Herrn namens Oliver Kahn) demütigte und somit auch meinen Stellenwert als Fußballer steigerte. Hieß es bis dahin immer nur "Obacht, der is schnell", wenn ich am Ball war, hieß es ab dann: "Obacht, der macht gleich an Trick - und der is schnell!"

In welcher Disziplin wären Sie Olympiasieger?

Schnellsprechen. Manchmal überhol ich mich selbst. Vor allem auf der Bühne.

Mit welcher Sportlerin/welchem Sportler würden Sie gerne das Trikot tauschen?

Kevin Volland. Also ich würde ihm einfach gern wieder ein 60er-Trikot anziehen. Ein aktuelles. Inklusive Spielberechtigung. Oder Shaquille O'Neal. Glaub das würde lustig ausschauen, und ich hätte ein Familienzelt für den nächsten Urlaub.

Unter der Rubrik "Formsache" fragt die SZ jede Woche Menschen nach ihrer Affinität zum Sport. Künstler, Politiker, Wirtschaftskapitäne - bloß keine Sportler. Wäre ja langweilig.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema