SZ-Formsache:Magischer Mittwochssport

SZ-Formsache: Wenn sie nicht gerade an der SZ-Kolumne "Familientrio" mitwirkt, schreibt Margit Auer Bestseller wie "Die Schule der Magischen Tiere" (hier bei der Filmpremiere im Münchner Arrikino). Die Kinderromane der gebürtigen Mühldorferin sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt worden. Im Herbst erscheint ein zweiter Kinofilm zur Reihe.

Wenn sie nicht gerade an der SZ-Kolumne "Familientrio" mitwirkt, schreibt Margit Auer Bestseller wie "Die Schule der Magischen Tiere" (hier bei der Filmpremiere im Münchner Arrikino). Die Kinderromane der gebürtigen Mühldorferin sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt worden. Im Herbst erscheint ein zweiter Kinofilm zur Reihe.

(Foto: Catherina Hess)

Kinderbuchautorin mit Bewegungsdrang: Margit Auer.

SZ: Sport ist...

Margit Auer: ...der perfekte Ausgleich für Schreibtischmenschen.

Ihr aktueller Fitnesszustand?

Völlig ok. Dank Bahnenschwimmen, regelmäßigen Joggingrunden und dem Mittwochssport bei Anne.

Felgaufschwung oder Einkehrschwung?

Macht echt noch jemand einen Felgaufschwung? Warum denn?

Sportunterricht war für Sie?

Wenn man nicht diese komischen Plastikbänder herumwirbeln musste, hat es meistens Spaß gemacht.

Ihr persönlicher Rekord?

Finisher beim letzten Halbmarathon (vorletzter Platz in meiner Altersklasse).

Stadionbesucherin oder Fernsehsportlerin?

Nix da. Ich geh einfach raus vor die Tür und beweg mich.

Bayern oder Sechzig?

Bayern, die Frauenmannschaft. Die Männer tragen so komische rote Janker, haben es aber auch drauf.

Ihr ewiges Sport-Idol?

Rosi Mittermaier.

Ein prägendes Erlebnis?

Bergtour im Dauerregen.

In welcher Disziplin wären Sie Olympiasiegerin?

Trotzdem ankommen.

Mit welcher Sportlerin/welchem Sportler würden Sie gerne das Trikot tauschen?

Mit Hilde Gerg, als sie ein Kind war. Ist sie nicht mit den Skiern den Berg runter zur Schule gesaust? (Stimmt, hinab von der Tölzer Skihütte am Brauneck, d. Red.).

Unter der Rubrik "Formsache" fragt die SZ jede Woche Menschen nach ihrer Affinität zum Sport. Künstler, Politiker, Wirtschaftskapitäne - bloß keine Sportler. Wäre ja langweilig.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB