bedeckt München 24°

Sport kompakt:Schalker Trainingsprügel

Bei einer Übungsseinheit vor der Partie gegen Augsburg geraten Klaas-Jan Huntelaar und Jermaine Jones aneinander. Inter Mailand enttäuscht gegen Florenz, Dirk Nowitzki verliert mit den Dallas Mavericks gegen die Chicago Bulls, in Englands Premier League endet das Topspiel zwischen Chelsea und Arsenal torlos. Sport kompakt

Fußball, Bundesliga: Beim Samstagtraining von Schalke 04 kam es zwischen Mittelfeldspieler Jermaine Jones und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar zu Handgreiflichkeiten. Durch das robuste Eingreifen der Mitspieler konnte eine Eskalation unterbunden werden. In Sonntagsmedien war die Prügelei in mehreren Fotos festgehalten worden. "Es ist zum Glück keiner mit einem Veilchen aus der Sache heraus gegangen. Es ist alles wieder in Ordnung. Es ist sogar gut, dass sich die Spieler mal fetzen. Es ist nichts hängen geblieben", sagte Manager Horst Heldt der Sport Bild und hob auf die vermeintliche Auseinandersetzung zwischen Franck Ribéry und Arjen Robben nach dem Champions-League-Halbfinale von Bayern München gegen Real Madrid in der vergangenen Woche in der Kabine ab.

Die Fußballgötter

Läuft nicht

S04-Trainer Huub Stevens schickte Jones und Huntelaar zum Abreagieren auf eine Laufrunde. "Das kann im Training passieren. Es zeigt, wie viel Feuer in der Mannschaft steckt. Auf dem Weg nach Augsburg haben schon alle wieder darüber gelacht", sagte der niederländische Coach der Bild am Sonntag zum Vorfall. Am Sonntagnachmittag traten die Königsblauen beim Aufsteiger FC Augsburg an.

Fußball, Italien: Inter Mailand ist beim AC Florenz nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Torwart Julio Cesar rettete den Mailändern am Sonntag den Punkt, als er in der 70. Spielminute einen Elfmeter von Adem Ljajic parierte. Mit 49 Zählern bleibt Inter in der Fußball-Serie A nach 34 Spieltagen abgeschlagen auf dem siebten Tabellenplatz und muss weiter um den Einzug in die Europacup-Wettbewerbe bangen. Am Samstag hatten sich auch Chievo Verona und Udinese Calcio torlos getrennt. Calcio Catania hatte gegen Atalanta Bergamo ebenso mit 2:0 gewonnen wie der SSC Neapel gegen Novara Calcio. Der FC Parma war ein klarer 3:0-Erfolg gegen Cagliari Calcio gelungen.

Marathon, London: Mit einem Doppelsieg haben die Kenianer ihre Ambitionen auf olympisches Marathon-Gold untermauert. Wilson Kipsang und Mary Keitany gewannen die 32. Auflage des traditionsreichen Laufes und damit gleichzeitig die olympische Generalprobe. Die deutsche Rekordhalterin Irina Mikitenko wurde Siebente. Keitany wiederholte ihren Erfolg aus dem Vorjahr und lief in 2:18:36 Stunden neuen afrikanischen Rekord. Ihr Landsmann Wilson Kipsang blieb in 2:04:44 Stunden nur vier Sekunden über dem Streckenrekord. Den Weltrekord von Patrick Makau (2:03:38) allerdings verfehlte der Sieger des Frankfurt-Marathons von 2011 diesmal deutlich. In Frankfurt hatten ihm nur vier Sekunden zur Rekordmarke seines Landsmannes gefehlt. Zweiter wurde Martin Lel (Kenia) in 2:06:51 Stunden, der sich im Zielsprint gegen den Äthiopier Tsegaye Kebede (2:06:52) durchsetzte. Weltrekordler Makau gab das Rennen vorzeitig auf.

FC Bayern, Jugendabteilung: Die Münchner haben Ersatz für den scheidenden Junioren-Trainer Andries Jonker gefunden. "Ein Vakuum entsteht nicht, denn wir konnten Marc Kienle für die A-Junioren gewinnen. Er war bisher Jugendchef des VfB Stuttgart und wird diesen Jahrgang nun verantworten, darüber sind wir sehr froh", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger in der Wochenendausgabe der SZ. Der bisherige U23-Coach Jonker, einst Assistent von Louis van Gaal und Interims-Cheftrainer der Profis hätte zur neuen Saison die U19 übernehmen sollen. Der Niederländer hatte in der vergangenen Woche aber seinen Abschied erklärt. Das neue Team im Bayern-Unterbau, aus dem der Fußball-Rekordmeister gerne wieder mehr Spieler für die Profi-Abteilung rekrutieren würde, steht damit. Der aktuelle Reservetorhüter Jörg Butt, Ex-Profi Michael Tarnat und Jürgen Jung, der bei den Münchner "Löwen" als Jugendchef viele Talente entdeckte, bilden das Managament. Zuletzt hatten die Münchner schon die Verpflichtung des ehemaligen Freiburger Bundesliga-Trainers Marcus Sorg für die U17 bekannt gegeben. Mehmet Scholl spielt in der Nachwuchsabteilung als Trainer der U23 ebenfalls eine tragende Rolle.

Basketball, NBA: Dirk Nowitzki hat mit Meister Dallas Mavericks eine 83:93-Niederlage bei den Chicago Bulls kassiert und ist damit in der Western Conference der NBA auf Platz sieben abgerutscht. Vor die Texaner schoben sich die Denver Nuggets, die sich mit dem 118:107-Erfolg bei den Phoenix Suns gleichzeitig das Ticket für die Play-offs sicherten. Nowitzki war mit 17 Punkten und 7 Rebounds bester Spieler der "Mavs", die in ihrem letzten Spiel der Vorrunde am Donnerstag bei den Atlanta Hawks antreten müssen.

Umjubelt wurde bei den Bulls die Rückkehr von Superstar Derrick Rose. Der MVP kam nach drei Spielen Pause wegen Problemen am rechten Fuß wieder zum Einsatz und kam dabei auf 11 Punkte und 8 Assists. Bester Werfer beim sechsmaligen Champion, der im Duell mit den Miami Heat (84:86 gegen Washington) noch einen Erfolg zum Gewinn des Conference-Titels benötigt, war Luol Deng mit 22 Punkten.

Fußball, Premier League: Während der FC Chelsea in der Champions League gute Chancen auf die Final-Teilnahme hat, muss der viermalige englische Fußball-Meister in der Premier League weiter um den erneuten Europacup-Einzug bangen. Drei Tage vor dem Halbfinal-Rückspiel beim FC Barcelona (Hinspiel 1:0) kam das Team von Interimscoach Roberto Di Matteo im Lokalderby beim FC Arsenal nicht über ein 0:0 hinaus. Während Chelsea auf Rang sechs bleibt, liegt der Stadtrivale, bei dem der deutsche Nationalspieler Per Mertesacker nach wie vor fehlte, weiterhin auf Platz drei, der auf direktem Wege in die Königsklasse führt.

Auf diesen schielt ebenfalls noch Newcastle United. Die Magpies gewannen gegen Stoke City mit 3:0 (2:0) und haben bei einem Spiel weniger nur noch drei Punkte Rückstand auf Arsenal. Auch der ehemalige deutsche Nationalspieler Robert Huth konnte den elften Saisontreffer des Ex-Freiburgers Papiss Demba Cisse zum zwischenzeitlichen 2:0 nicht verhindern.

Yohan Cabaye erzielte die anderen beiden Tore. Newcastles Tabellennachbar Tottenham Hotspur verlor überraschend 0:1 (0:1) bei den Queens Park Rangers und fiel auf Europa-League-Platz fünf zurück. Derweil haben die Blackburn Rovers mit dem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Norwich City und die Bolton Wanderers mit einem 1:1 (1:1) gegen Swansea City Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Der FC Fulham vergrößerte durch den 2:1 (0:0)-Sieg die Abstiegssorgen von Wigan Athletic, Aston Villa und der AFC Sunderland trennten sich torlos.

Fußball, USA: Arne Friedrich hat am Samstagabend (Ortszeit) das deutsche Duell in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) gegen seinen ehemaligen Nationalmannschafts-Kollegen Torsten Frings für sich entschieden. Friedrich gewann mit Chicago Fire bei Frings' Toronto FC mit 3:2. Der ehemalige Bremer Frings leistete nach nur 25 Sekunden mit einem Fehlpass die unfreiwillige Vorarbeit zum 0:1 durch Dominic Oduro. Friedrich leitete in der 58. Minute den Siegtreffer von Patrick Nyarko ein, als er in der Defensive einen Pass abfing und einen Tempogegenzug einleitete. Chicago verbesserte durch den zweiten Saisonsieg auf Rang vier der Eastern Conference. Toronto ist nach der sechsten Niederlage als einziges Team noch ohne Punkt.

Formel 1, Großer Preis von Bahrain: Michael Schumacher steht beim Großen Preis von Bahrain nun sogar in der vorletzten Startreihe. Das Formel-1-Team Mercedes nutzte das schlechte Qualifying-Ergebnis des Rekordweltmeisters, um vor dem Grand Prix das Getriebe zu wechseln. Damit wird der 43-Jährige um fünf Plätze nach hinten versetzt und geht statt von Platz 17 von Rang 22 aus ins vierte Saisonrennen.

Zehn Zylinder in der Formel 1

Da brodelt doch was!