bedeckt München 20°
vgwortpixel

Skispringen:Die Prevc-Brüder treiben das Skispringen ins Extrem

FIS Ski Jumping World Cup Lillehammer

Der nächste Überflieger im Weltcup: der 17-jährige Domen Prevc.

(Foto: dpa)
  • Die Brüder Peter, Domen und Cene Prevc dominieren den Skisprung-Weltcup.
  • Von den drei Slowenen springt einer weiter und wagemutiger als der andere - der 17-jährige Domen sogar so aggressiv, dass man sich in der Branche um seine Gesundheit sorgt.
  • Hier geht es zu den Ergebnissen des Skisprung-Weltcups.

Domen Prevc weiß schon, dass der Siegerpokal beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen ziemlich schwer ist. Er schleppte die gläserne Trophäe Anfang 2016 durch den Zielraum. Der damals 16-jährige Skispringer trug sie seinem älteren Bruder Peter hinterher, der nicht nur das Springen auf der Olympiaschanze gewann, sondern am Ende auch die Gesamtwertung der Vierschanzentournee. Mit deutlichem Vorsprung vor Severin Freund.

Dieses Jahr könnte es andersrum sein, da sind sich Beobachter vor der Generalprobe an diesem Wochenende im schweizerischen Engelberg sicher: Peter trägt den Pokal, während Domen als Sieger von Mikrofon zu Mikrofon eilt. Der 17-Jährige Domen ist in dieser Saison der herausragende Springer - er hat drei der sechs Einzelwettbewerbe für sich entschieden und führt die Gesamtwertung im Weltcup an. Peter Prevc dagegen, der beste Springer der vergangenen Saison, fliegt hinterher. In Lillehammer landete der 24-Jährige zuletzt nur auf dem 30. Rang.

Deutsche Nationalmannschaft Severin Freund gewinnt in Kuusamo
Sporticker
Skispringen

Severin Freund gewinnt in Kuusamo

Der Skispringer gewinnt das zweite Springen der Saison. Die deutsche Nationalmannschaft spielt im Confed-Cup gegen Chile, Australien und den Afrikameister.

Drei Brüder: Peter, Domen und Cene

Doch damit nicht genug: Neben Domen und Peter gibt es auch noch Cene Prevc. Auch der dritte Bruder ist ein talentierter Skispringer. Ein so guter, dass ihn der slowenische Cheftrainer Goran Janus nun für die Springen in der Schweiz nominiert hat. Alle drei Brüder mischen jetzt in der Weltklasse mit - das gab es in der langen und anekdotenreichen Weltcup-Geschichte noch nie.

"Das wird eine neue Prevc-Dimension", jubelt das slowenische Internet-Magazin Siol. Der Aufstieg der Familie Prevc aus Dolenja begann vergangenes Jahr in Engelberg, als Domen Zweiter wurde und es damit erstmals mit dem Erstplatzierten Peter aus Treppchen schaffte. Die Konkurrenten dürfte das Sorgen machen. Nach zwei Siegen im zweitklassigen Continental-Cup kann schließlich auch Cene gleich vorne im Klassement mitspringen.