bedeckt München
vgwortpixel

Fußball-Schiedsrichter:"Ich finde, dass es eine gewisse Verrohung gibt"

Foto : Schiri Luca Jürgensen Fussball Regionalliga Nord , am Fr. 18.10.2019 SpVgg Drochtersen / Assel - Werder Bremen II; Luca1

Luca Jürgensen, 23, Fußball-Schiedsrichter.

(Foto: imago images/Claus Bergmann)

Auf manchen Plätzen im Amateurfußball eskaliert die Gewalt, Schiedsrichter landen nach Attacken sogar im Krankenhaus. Ein junger Referee erklärt, warum er trotzdem pfeift.

Prominente DFB-Schiedsrichter haben ein Video gedreht, in dem sie sich gegen Gewalt aussprechen. Der Verband hat einen offenen Brief geschrieben und um Schutz für seine Referees geworben. In Berlin haben streikende Schiedsrichter den Spielbetrieb fast komplett lahmgelegt, und der hessische Kreisligaverein FSV Münster hat seine Fußballmannschaft abgemeldet, nachdem ein Spieler den Spielleiter nach einem Platzverweis krankenhausreif geprügelt hat. Erste Amateurklubs engagieren Bodyguards.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Börse
Der Schummel-Dax
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Österreich
Straches Rache
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Renate Künast
"Die Leute müssen lernen, wo die rote Linie ist"