Premier League Hasenhüttl schlägt mit Southampton Tottenham

Ralph Hasenhüttl jubelt über den Sieg.

(Foto: Getty Images)
  • Der von Ralph Hasenhüttl trainierte FC Southampton gewinnt in der Premier League 2:1 gegen Tottenham Hotspur.
  • Manchester City gewinnt nach einem Hattrick von Raheem Sterling - der erste Treffer fällt allerdings nach einer Abseitsstellung.
  • Hier geht es zur Tabelle der Premier League

Vier Tage nach dem 1:0-Sieg bei Borussia Dortmund und dem Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse hat der englische Fußball-Spitzenklub Tottenham Hotspur schwer gepatzt. Die Mannschaft von Teammanager Maurizio Pochettino verlor beim von Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton trotz Führung 1:2 (1:0). Für die Spurs war es die dritte Ligapleite aus den vergangenen vier Spielen. Southampton klettert durch den Erfolg um einen Platz auf Rang 16.

Harry Kane (26.) brachte Tottenham wie schon in Dortmund in Führung, Youngster Yan Valery (76.) und James Ward-Prowse (81.) drehten das Spiel aber in der Schlussphase. Im Kampf um die Champions-League-Plätze wird die Luft für den Tabellendritten Tottenham allmählich dünner. Der Vorsprung auf den Fünften FC Arsenal beträgt vier Punkte, die Gunners treffen am Sonntag auf den Vierten Manchester United.

Sterling gelingt ein Hattrick binnen 13 Minuten

Im Kampf um den Titel hat Manchester City vorgelegt und den Vorsprung auf den FC Liverpool, der am Sonntag gegen den FC Burnley nachziehen kann, wieder auf vier Punkte ausgebaut. Beim 3:1 (0:0)-Erfolg gegen den FC Watford überragte der englische Nationalspieler Raheem Sterling, der binnen 13 Minuten einen Hattrick erzielte (46., 50., 59.).

Bei der Generalprobe vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Schalke 04 brauchte City etwas, um auf Touren zu kommen. Beim Führungstor profitierte das Team von einer Fehlentscheidung des Unparteiischen Paul Tierney, der den Treffer trotz Abseitsstellung von Sterling nicht aberkannte. Nach dem Führungstreffer sorgte City dann schnell für klare Verhältnisse. Der deutsche Nationalspieler Leroy Sané wurde in der 64. Minute eingewechselt. Gerard Deulofeu erzielte Watfords Treffer (66.).

Immer aussichtsloser wird die Lage für den FC Fulham und Huddersfield Town im Kampf um den Klassenerhalt. Huddersfield um Teammanager Jan Siewert verlor gegen den AFC Bournemouth 0:2 (0:1), Fulham kassierte ohne Ex-Weltmeister André Schürrle ein 1:3 (0:1) bei Leicester City. Fulham fehlen inzwischen 13 Punkte auf die Nichtabstiegsplätze, Huddersfield sogar 16.

Barcelona bleibt Erster

Der FC Barcelona bleibt in der in der Primera División weiter an der Tabellenspitze. Der Meister und Pokalsieger holte sich am 27. Spieltag einen 3:1-Heimsieg gegen Abstiegskandidat Rayo Vallecano. Die Katalanen liegen damit weiter sieben Punkte vor Atlético Madrid.

Überraschend war der Aufsteiger am Samstag im Camp Nou durch Raul de Tomas in der 24. Minute in Führung gegangen. Noch vor dem Wechsel gelang Barcelona durch Gerard Piqué (38.) der Ausgleich. Nach der Pause sorgte Lionel Messi (51.) per Foulelfmeter für die Führung, Luis Suarez erzielte das 3:1 (82.). Atlético Madrid hatte zuvor durch ein Tor on Saul Niguez per Elfmeter-Nachschuss mit 1:0 gegen CD Leganes gewonnen.

Bundesliga Eine kleine Gala

FC Bayern

Eine kleine Gala

Die Münchner sind nach langer Zeit wieder Bundesliga-Erster. Das überzeugende 6:0 gegen Wolfsburg bestärkt die Bayern auch vor dem Duell gegen den FC Liverpool.   Aus dem Stadion von Maik Rosner