Pferdesport:Nur zwei deutsche Paare: Ahlmann verzichtet auf WM-Finale

Pferdesport
Verzichtet mit Dominator auf das WM-Finale in Herning: Christian Ahlmann. Foto: Friso Gentsch/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Herning (dpa) - Nur zwei deutsche Paare werden am Sonntag beim Einzel-Finale der Springreiter-WM in Dänemark starten.

Christian Ahlmann hat seinen Verzicht erklärt, so dass lediglich Marcus Ehning aus Borken mit Stargold und die in Belgien lebende Jana Wargers mit Limbridge reiten. André Thieme ist nach seinem Sturz am Freitagabend bereits ausgeschieden.

Ahlmann begründete seinen Verzicht mit der Schonung seines zwölfjährigen Hengstes Dominator. "Schon das Zeitspringen, aber auch das Mannschafts-Finale waren kraftraubende Springen mit langen und anspruchsvollen Parcours", sagte der 47 Jahre alte Reiter aus Marl.

Ahlmann lag nach den bisherigen drei Prüfungen auf Rang 18 der Einzelwertung. Wargers startet mit Limbridge am Sonntag von Platz 17 aus.

© dpa-infocom, dpa:220813-99-372684/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB