bedeckt München
vgwortpixel

Pariser Scheichs auf Shopping-Tour:35 Millionen für Marquinhos

Neuer Millionen-Zugang an der Seine: Verteidiger Marquinhos.

(Foto: imago sportfotodienst)

Nach der Millionen-Verpflichtung von Edinson Cavani soll bei Paris Saint-Germain nun der zweite große Transfer vor dem Abschluss stehen. Der französische Meister einigt sich wohl mit dem AS Rom über die Verpflichtung von Verteidiger Marquinhos. Kostenpunkt: 35 Millionen Euro.

Mit offenem Portemonnaie arbeitet der Scheich-Klub Paris Saint-Germain weiter an der Kaderplanung für die neue Saison. Nach dem Transfer von 63-Millionen-Mann Edinson Cavani steht nun laut ESPN das nächste Millionengeschäft vor dem Abschluss: Der Brasilianer Marquinos soll vom AS Rom in die französische Hauptstadt wechseln - für eine Ablösesumme in Höhe von 35 Millionen Euro.

"Er ist jung, talentiert und besitzt viel Potenzial", sagte PSG-Trainer Laurent Blanc über den 19-Jährigen, der vor einem Jahr von Corinthians São Paulo zum italienischen Erstligisten AS Rom gewechselt war. "Es ist ein langer Vorgang, der am Freitagmittag hoffentlich abgeschlossen wird", so Blanc weiter.

In Paris soll der 19-jährige Brasilianer einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschreiben und sich neben seinem brasilianischen Kollegen Thiago Silva in die Defensive des französischen Meisters eingliedern. Sein Engagement bei der Roma geht damit nach nur zwölf Monaten zu Ende.

"Ich werde meine Zeit in Rom nie vergessen", schrieb Marquinhos via Twitter. Fans haben das Talent bereits in Paris gesichtet. Der Hauptstadt-Klub reagiert mit dem weiteren Zugang auf die Transferoffensive des Erstliga-Aufsteigers AS Monaco, der seine Mannschaft unter anderem mit dem kolumbianischen Stürmer Radamel Falcao für insgesamt 144 Millionen Euro verstärkt hat. PSG hat neben Cavani noch den U20-Weltmeister Lucas Digne von OSC Lille für 15 Millionen Euro verpflichtet.

© SZ.de/sid/ska
Zur SZ-Startseite