Tennis bei Olympia:Zverev jagt die großen Sieger

Tennis - Olympics: Day 7

"Das hat hoffentlich niemand gesehen": Zverev nach dem Sieg gegen Djokovic.

(Foto: Clive Brunskill/Getty Images)

Nach seinem überraschenden Erfolg gegen den Dominator Novak Djokovic steht Alexander Zverev im olympischen Tennis-Finale. Danach weint er vor Rührung - er hat nun die Gelegenheit, dem eigenen Image zu entkommen.

Von Holger Gertz, Tokio

Wer den Ereignissen und Sensationen im Tennissport schon ein wenig länger hinterherhängt, dem liegt natürlich immer noch Steffi Graf am Herzen. Die große Frau des großen Tennis, nach Karriereende 1999 entspannt hinübergeglitten in die relative Anonymität eines glücklichen Privatlebens. Manchmal aber leuchtet ihr Name dann doch noch in den aktuellen Meldungen auf, wenn es mal wieder darum geht, dass einer ihrer tollen Rekorde gebrochen werden könnte. Wenn es dann soweit ist, ist das immer ein wenig schmerzlich für Tennisromantiker. Serena Williams hat inzwischen mehr Grand Slams in den Bilanzen stehen, aber den Golden Slam, den hatte Graf für sich allein. Melbourne, Paris, Wimbledon, New York und die olympische Goldmedaille von Seoul 1988: Was waren das für Zeiten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
pflege,fürsorge,fürsorge,altenheim,altenpflege *** care & charity,care,nursing home ,old care jza-gxx
Prozess
"Die Angst wird immer mit uns mitgehen"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Klimawandel
Der ultimative Anstieg der Ozeane
Utting: Coach für Schönste Ordnung: Gunda Borgeest
Ordnung
"Scham ist ein großes Thema beim Aufräumen"
Pilze
Delikatessen aus der Unterwelt
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB