Leichtathletik - Zweibrücken:Stabhochspringer Zernikel überwindet erneut die 5,80 Meter

Deutschland
Oleg Zernikel springt im Stabhochsprung der Männer. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Zweibrücken (dpa/lrs) - Stabhochspringer Oleg Zernikel hat zwei Wochen nach seinem Sieg bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften erneut mit 5,80 Meter geglänzt. Der 26-Jährige vom ASV Landau gewann am Samstag beim Meeting "Sky's the limit" in Zweibrücken mit der gleichen Höhe wie in Braunschweig. Damit ließ der gebürtige Kasache, der das Olympia-Ticket sicher hat, den höhengleichen Niederländer Menno Vloon hinter sich, der einen Versuch mehr über 5,70 Meter benötigte und wie Zernikel an den 5,90 Meter scheiterte.

Dritter wurde der WM-Vierte Bo Kanda Lita Baehre aus Leverkusen mit 5,70 Meter. Bei den Frauen setzte sich die Schwedin Michaela Meijer mit übersprungenen 4,60 Meter durch. Im Speerwerfen gewann Europameisterin Christin Hussong bei ihrem Heimspiel souverän mit 64,60 Meter und blieb dabei hinter ihrer Saisonbestweite von 69,19 zurück.

© dpa-infocom, dpa:210619-99-63688/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema