Leichtathletik-EM Olympiasieger Christoph Harting scheitert in der Qualifikation

Christoph Harting bei der Qualifikation in Berlin.

(Foto: AP)
  • Diskus-Olympiasieger Christoph Harting scheitert in der Qualifikation bei der Leichtathleitk-EM in Berlin.
  • Bruder Robert erreicht das Finale, der Olympiadritte Daniel Jasinski scheitert ebenfalls.

Diskuswerfer Robert Harting bekommt bei seiner letzten internationalen Meisterschaft den erhofften großen Abschied. Sein Bruder, Rio-Olympiasieger Christoph, hat das EM-Finale in Berlin dagegen verpasst. Der deutsche Meister scheiterte in der Qualifikation nach drei ungültigen Versuchen.

"Ich kann es mir selbst nicht erklären, ich bin eigentlich top in Form. Alles war auf morgen vorbereitet, vielleicht war das das Problem", sagte er im ZDF: "Die Enttäuschung ist emotional schon groß. Das trifft mich jetzt schon ein bisschen mehr." Wenig später kündigte er an: "Es gibt jetzt einiges, was hinterfragt werden muss." Auch sein Trainer Torsten Lönnfors zeigte sich überrascht. "Er hat dreimal denselben Fehler gemacht, den Diskus zu früh abgeworfen, dreimal ins Netz", sagte er: "Das ist schon ein kleiner Schock."

Der Olympiasieger von London verpasste zwar mit 63,29 Metern die geforderte Qualifikationsweite von 64,00 Metern, zog aber dennoch als Siebter ins Finale am Mittwoch (20.20 Uhr) ein. Dort geht es für den scheidenden Athleten letztmals um Gold, Silber und Bronze. Seine Laufbahn beendet Harting, der die gesamte Saison an einer Knieverletzung laboriert, am 2. September beim ISTAF.

Auch Titelverteidiger Malachowski scheidet aus

"Ich denke schon, dass es reicht. Auch die anderen werden ihre Problemchen bekommen", hatte Robert Harting nach seinem Wettbewerb gesagt, nach dem er noch auf die Ergebnisse der zweiten Qualifikationsgruppe warten musste. Dort erwischte es dann seinen Bruder, der wie Titelverteidiger Piotr Malachowski (Polen) ohne gültigen Versuch ausschied.

Ebenfalls das Finale verpasste der Olympiadritte Daniel Jasinski (Wattenscheid), der nicht über 60,10 Meter hinauskam. Bester Werfer in der Qualifikation war Mitfavorit Daniel Stahl aus Schweden mit 67,07 Metern.

Ein Mann unter Spannung

Diskuswerfer Robert Harting verlässt bei der Leichtathletik-EM in Berlin die große Bühne. Als Profisportler war er oft streitbar - aber nie langweilig. Ein Abschiedsprojekt. mehr...