Zu seinem Debüt bei den Bayern-Profis, am 13. November 2002, gab es einen Kaltstart direkt in der Champions League. Zuvor hatte er weder in der Bundesliga noch im DFB-Pokal für die erste Mannschaft gespielt. Trainer Ottmar Hitzfeld wechselte ihn damals für Mehmet Scholl beim 3:3 gegen den RC Lens ein. Einer der Mitspieler Schweinsteigers war an diesem Abend im November 2002 der heutige Bayern-Coach Niko Kovac. Ebenfalls sein erstes Bayern-Spiel an diesem kalten November-Abend spielte ein gewisser Philipp Lahm, der in der Geschichte von Schweinsteiger und dem FC Bayern auch noch eine Rolle spielen sollte. Der erste Einsatz für Schweinsteiger in der Bundesliga folgte erst einen Monat später beim 3:0 gegen den VfB Stuttgart.

Bild: imago 28. August 2018, 14:182018-08-28 14:18:28 © SZ.de/jki/lys