bedeckt München 17°

Karriere von Bastian Schweinsteiger:Der ewige Held von Rio sagt "Servus"

Blonder Flitzer, Fußballgott und Hochzeit mit Ana Ivanovic: Das Leben von Bastian Schweinsteiger prägen viele emotionale Momente. Ein Rückblick zu seinem Karriereende.

Von Leon Wohlleben

15 Bilder

Schweinsteiger a-jugend

Quelle: imago sportfotodienst

1 / 15

Einen Großteil seiner Jugend verbrachte Bastian Schweinsteiger beim TSV 1860 - allerdings dem TSV aus Rosenheim und nicht dem blau-weißen Klub aus München. Mit dreizehn Jahren ging es für ihn in den Nachwuchs des FC Bayern.

Das Foto zeigt, wie Schweinsteiger (im Hintergrund) einen seiner ersten größeren Titel holt - die Meisterschaft in der A-Jugend. Hier erwartet der damals 16-Jährige die Gratulation von Franz Beckenbauer.

Trainer Ottmar Hitzfeld re im Gespräch mit Bastian Schweinsteiger beide Bayern; Schweinsteiger

Quelle: imago

2 / 15

Zu seinem Debüt bei den Bayern-Profis, am 13. November 2002, gab es einen Kaltstart direkt in der Champions League. Zuvor hatte er weder in der Bundesliga noch im DFB-Pokal für die erste Mannschaft gespielt. Trainer Ottmar Hitzfeld wechselte ihn damals für Mehmet Scholl beim 3:3 gegen den RC Lens ein. Einer der Mitspieler Schweinsteigers war an diesem Abend im November 2002 der heutige Bayern-Coach Niko Kovac. Ebenfalls sein erstes Bayern-Spiel an diesem kalten November-Abend spielte ein gewisser Philipp Lahm, der in der Geschichte von Schweinsteiger und dem FC Bayern auch noch eine Rolle spielen sollte. Der erste Einsatz für Schweinsteiger in der Bundesliga folgte erst einen Monat später beim 3:0 gegen den VfB Stuttgart.

Fussball: 1. Bundesliga 04/05, FC Bayern Muenchen/Trainingslager; schweinsteiger

Quelle: Andreas Rentz/Getty Images

3 / 15

In seiner Anfangszeit leistete sich der junge Schweinsteiger auch wilde Geschichten: Er soll sich etwa nachts mit einer Begleiterin im Whirpool auf dem Gelände des FC Bayern vergnügt haben. Nichts Großes, wollte Schweinsteiger danach erklären. Er habe nur seiner Cousine den Profi-Trakt zeigen wollen. Hitzfeld reagierte entspannt auf dieses Vorkomnis: "Alles abgehakt. Ich hoffe, er hat kapiert, dass man auch als Jungprofi Vorbildfunktion hat."

Fussball: EM 2004 in Portugal, GER-CZE; Schweinsteiger und Podolski nach der Niederlage gegen Tschechien bei der EM 2004.

Quelle: Sandra Behne/Getty Images

4 / 15

Zu seiner Premiere in der Nationalmannschaft kam Bastian Schweinsteiger kurz vor der Europameisterschaft in Portugal 2004. Die 0:2-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Ungarn war damals ein Vorgeschmack auf die EM, bei der Deutschland in der Vorunde ausschied. Unabhängig davon bekam Schweinsteiger im Turnier von Spiel zu Spiel mehr Einsatzzeit.

Somit begann die Geschichte von "Poldi" und "Schweini", dem Duo, das den deutschen Fußball viele Jahre prägen sollte. In dem Moment war aber noch schwer vorstellbar, was die beiden Freunde zehn Jahre später an einem Sommerabend in Rio de Janeiro erreichen sollten.

Bayern Munich v VfB Stuttgart - Bundesliga; schweinsteiger

Quelle: Alexander Hassenstein/Getty Images

5 / 15

In den kommenden Jahren reifte Schweinsteiger weiter und sein Haar wurden zunehmend heller, was zu dieser Zeit noch mit seinen kreativen Ideen beim Friseurbesuch zu tun hatte, nicht mit dem Altern.

Schweinsteiger übernahm Verantwortung. Allerdings gab er beim FC Bayern immer nur die Rolle des Ersatzkapitäns - erst unter Mark van Bommel, ab 2011 dann unter Philipp Lahm. Der Boulevard dichtete ihm daraufhin den Titel "Chefchen" an. Schweinsteiger reagierte gereizt. "Ich bin kein Chefchen! Ich bin lange genug dabei und jeder hört in der Kabine auf das, was ich sage."

Hertha BSC Berlin v Bayern Muenchen - Bundesliga

Quelle: Christof Koepsel/Getty Images

6 / 15

So wie seine Frisur wandelte Schweinsteiger sich auch auf dem Feld. Lange Zeit war er auf der Außenbahn unterwegs, ehe Louis van Gaal aus ihm einen zentralen Mittelfeldspieler neben van Bommel machte. Von da an konnte Schweinsteiger mit seinen nimmermüden Läufen und Zweikämpfen sein "Krieger-Image" aufbauen.

schweinsteiger

Quelle: imago

7 / 15

2012 schien es, als würde der Fußball ein Drehbuch nur für den FC Bayern schreiben. Im Champions-League-Finale dahoam im eigenen Stadion führten die "Roten" bekanntlich bis zur 87. Minute mit 1:0 gegen einen unterlegenen FC Chelsea.

Doch die bayerische Pointe fehlte in der Geschichte, Didier Drogba köpfte Chelsea zum Ausgleich, ehe Bastian Schweinsteiger im Elfmeterschießen zum tragischen Helden wurde, als er den entscheidenden Schuss an den Pfosten setzte. Viele in München weinten mit ihm an diesem Abend.

Borussia Dortmund v FC Bayern Muenchen - UEFA Champions League Final; schweinsteiger

Quelle: Laurence Griffiths/Getty Images

8 / 15

Nur eine Saison später die Genugtuung: Schweinsteiger belohnt sich und seinen Klub mit dem ersten und bisher einzigen Triple eines deutschen Vereins bei den Männern. In der Bundesliga konnte Bayern sich nach zwei Jahren der Dominanz durch Borussia Dortmund wieder die Meisterschaft holen, auch den DFB-Pokal gewann der Klub - die Krönung der Saison war allerdings der Champions-League-Sieg in London.

Im Finale von Wembley holte sich der FC Bayern gegen Dortmund den 2:1-Sieg. Schweinsteiger hatte endlich den Henkelpott gewonnen. Zum "Fußballgott" wurde er unter den Münchner Fans aber schon lange davor.

Bastian Schweinsteiger WM Finale

Quelle: Nelson Almeida/AFP

9 / 15

Es folgte noch mehr: In der 109. Minute im Endspiel der Weltmeisterschaft gegen Argentinien verpasste Sergio Agüero Schweinsteiger im Luftduell eine Platzwunde unter dem rechten Auge. Trotz des Cuts machte er weiter und wurde zum Sinnbild für den Siegeswillen im deutschen Team, das zum vierten Mal den WM-Titel gewann.

FC Bayern Muenchen v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga; rummenigge

Quelle: Alexander Hassenstein/Getty Images

10 / 15

Der Antritt von Pep Guardiola läutete das Ende der Bayern-Zeit für Schweinsteiger ein. Auch wenn Guardiola es versucht habe, Schweinsteiger passte nicht in sein System, schrieb der Biograph und enge Vertraute des Katalanen, Martí Perarnau, später. Im Mai 2015 lief Schweinsteiger das letzte Mal in der Bundesliga für die Münchner auf - es war das 500. Spiel insgesamt im Trikot des FC Bayern.

Manchester United Bastian Schweinsteiger leaves

Quelle: dpa

11 / 15

Er blieb dem rot-weißen Trikot treu und ging zu Manchester United. Der Wechsel hatte sich erst gelohnt. Unter seinem alten und neuen Trainer Louis van Gaal war Schweinsteiger zunächst gesetzt. Doch dann kosteten ihn Verletzungen fast die halbe Saison.

Als José Mourinho im Sommer 2016 den Posten als Coach übernahm, spielte Schweinsteiger fast keine Rolle mehr. Mourinho ließ ihn sogar seinen Spind ausräumen und versetzte ihn zu den Amateuren. Schweinsteiger ertrug es ohne böse Worte Richtung Trainer - was ihm Respekt einbrachte. Ende März 2017 wechselte er in die USA zu Chicago Fire.

Deutschland - Finnland

Quelle: Ina Fassbender/dpa

12 / 15

Als Lahm mit dem WM-Sieg abtrat, übernahm Schweinsteiger in den Qualifikationsspielen für die Europameisterschaft in Frankreich die Kapitänsbinde im DFB-Team - wenn er denn fit war. Denn Ausfälle bremsten ihn auch in der Nationalmannschaft aus. Bei der EM war vor allem das erste Spiel gegen die Ukraine für Schweinsteiger prägend, als er kurz nach seiner Einwechslung und einem Sprint über das gesamte Feld das rettende 2:0 machte.

Im ersten Freundschaftsspiel nach dem Turnier gegen Finnland ging die Ära Schweinsteiger in Mönchengladbach nach zwölf Jahren und 121 Spielen zu Ende.

Ivanovic and Schweinsteiger wed in Venice

Quelle: dpa

13 / 15

Lange Zeit war Schweinsteiger mit dem Model Sarah Brandner liiert. Sie feierten zusammen den WM-Titel 2014. Kurz darauf ging die Beziehung nach sieben Jahren auseinander.

Nur wenig später kamen Gerüchte auf, dass er sich mit einer Tennisspielerin regelmäßig treffen würde. Es war Ana Ivanović. Die beiden heirateten 2016 und wurden Anfang 2018 zum ersten Mal Eltern. Im September diesen Jahres wurde ihr zweiter Sohn geboren.

Chicago Fire Training Session

Quelle: Alexander Hassenstein/Getty Images

14 / 15

Nun verkündete Bastian Schweinsteiger zum Ende der regulären Saison der Major League Soccer (MLS) sein Karriereende. Das gab er am Dienstag per Twitter bekannt. Er spielte insgesamt zweieinhalb Jahre für den US-Klub Chicago Fire und wurde auch dort zum Publikumsliebling.

FC Bayern Munich Chicago Fire Soccer Munich August 28 2018 Bastian SCHWEINSTEIGER FCB 31 cele

Quelle: Peter Schatz/imago

15 / 15

Der FC Bayern verabschiedete ihn im August 2018 mit einem hochemotionalen Abschiedsspiel in der Arena gegen seinen neuen Klub Chicago Fire. 75 000 Menschen kamen und feierten den Münchner, der lange mitten in der Stadt am Gärtnerplatz wohnte, 90 Minuten lang. "Ich bin einer von euch, und ich werde es immer bleiben", rief Schweinsteiger am Mikrofon den Fans zu. "Meine Vergangenheit gehört nur dem FC Bayern und sonst keinem."

© SZ.de/jki/lys

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite