bedeckt München 11°

Internationaler Fußball:Arsenal gewinnt im Schneetreiben

Kieran Tierney (links) schießt das 1:0 für den FC Arsenal.

(Foto: AFP)

Die Londoner stoppen den freien Fall. Tottenham bleibt souverän, auch Real Madrid erledigt seine Pflichtaufgabe.

Tottenham Hotspur hat sich in der Premier League nach zwei Spielen ohne Sieg im Meisterschaftsrennen zurückgemeldet. Die Spurs gewannen ihr Heimspiel gegen Leeds United am Samstag souverän mit 3:0 (2:0) und verbesserten sich damit auf den dritten Platz der Tabelle. Harry Kane (29. Minute) per Strafstoß, Heung-Min Son (43.) und Toby Alderweireld (50.) sorgten für den ungefährdeten Heimerfolg. Kurz vor dem Abpfiff kassierte Spurs-Profi Matt Doherty (90.+2) für wiederholtes Foulspiel die gelb-rote Karte.

Nach 16 Spielen hat Tottenham 29 Punkte, genauso viel wie der Tabellenvierte Leicester City und der Fünfte FC Everton. Der Rückstand des Dritten auf Tabellenführer und Meister FC Liverpool (33 Punkte) beträgt vier Zähler. Auf Platz zwei der Tabelle, punktgleich mit Spitzenreiter Liverpool, steht der englische Rekordchampion Manchester United, der sich am Freitag mit 2:1 (1:0) gegen Aston Villa durchgesetzt hatte.

Seinen dritten Erfolg in Serie landete der FC Arsenal, der bei West Bromwich Albion mit 4:0 (2:0) erfolgreich war. Doppel-Torschütze für die Gunners war der Franzose Alexandre Lacazette, der innerhalb von vier Minuten traf (60./64.). Damit verbesserten sich die Londoner nach verpatztem Saisonstart auf Rang elf. Hier geht es zur Tabelle der Premier League.

Madrid siegt

Real Madrid hat zumindest zwischenzeitlich wieder die Tabellenführung in der spanischen Primera Division übernommen. Die Königlichen kamen am Samstag zum 2:0 (1:0)-Erfolg über das Überraschungsteam von Celta Vigo. Nach der frühen Führung durch einen Kopfballtreffer von Lucas Vazquez (6.) machte Marco Asensio (53.) mit dem zweiten Treffer alles klar. Konsequent sicherte das Team des deutschen Nationalspielers Toni Kroos das Ergebnis gegen insgesamt enttäuschende Gäste.

Stadtrivale Atletico Madrid (35 Punkte) kann aber mit einem Sieg am Sonntag in Alaves erneut am Stadtrivalen, der nun über 34 Zähler verfügt, vorbeiziehen.

© SZ.de/dpa/sid/schm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema