bedeckt München 22°
vgwortpixel

HSV:Finnischer Erlöser

Hannover 96 - Hamburger SV

Hamburgs Joel Pohjanpalo bejubelt sein Tor zum 1:1 Endstand gegen Hannover 96.

(Foto: Peter Steffen/dpa)

Der Hamburger SV hat diesmal offenbar ein gutes Händchen für Winterzugänge. Der aus Leverkusen ausgeliehene Joel Pohjanpalo, 25, wuchtete in der sechsten Minute der Nachspielzeit einen Eckball mit dem Kopf zum 1:1 ins Tor von Hannover 96 und bewahrte den Tabellenzweiten der zweiten Liga so vor der vierten Niederlage. Schon beim 3:1 in Bochum hatte der Finne mit seinem 2:1 knapp drei Minuten nach seiner Einwechslung die Wende gebracht. In Hannover hatte Pohjanpalo nur fünf Ballkontakte. Insgesamt spielte der Mittelstürmer bislang nur 53 Minuten, doch da zeigte er seine Qualität als Torjäger, der sich noch für den finnischen EM-Kader qualifizieren will. Es war nicht die beste Vorstellung des HSV, Pohjanpalo verhinderte bloß die dritte Pleite gegen einen Nordklub. Vielleicht können nur die Nachbarn Hannover, Kiel, Osnabrück und St. Pauli die Rückkehr des HSV in die erste Liga noch verhindern. Am Samstag kommt St. Pauli.

© SZ vom 17.02.2020
Zur SZ-Startseite