Handball-WM in KatarUmstritten wie nie zuvor

Horrende Kosten und ausgebeutete Arbeiter: Noch nie stand eine Handball-WM so in der Kritik wie die in Katar. Dass Deutschland überhaupt dabei ist, gehört zu den Merkwürdigkeiten des Turniers.

Strittige WM-Vergabe: Katar steht als Austragungsort der Handball-WM in der Kritik, so sehr wie kein Ausrichter zuvor. Der gewöhnliche Katarer kann mit Handball in etwa so viel anfangen wie Jamaikaner mit Skilanglauf. Die Nationalmannschaft besteht zur Hälfte aus eingebürgerten Sportlern - viel schwerer wiegen aber die Umstände, unter denen die WM ermöglicht wurde. Zum Beispiel die Ausbeutung vieler ausländischer Bauarbeiter, die unter anderem am Bau der drei neuen Spielhallen für die Handball-WM beteiligt waren. Seit 2013 starben etwa 1000 von ihnen beim Bau von Sportstätten in Katar. Organisationen wie Human Rights Watch beklagen deshalb eine Verletzung der Menschenrechte.

Bild: dpa 15. Januar 2015, 11:512015-01-15 11:51:46 © sid/fln/ska/jobr