Gold-Duo Brink und Reckermann:Erfolgreich im Mädchensport

Sie können auch Olympia: Julius Brink und Jonas Reckermann haben auch mit anderen Partnern Titel gefeiert - doch bei ihren Olympia-Einsätzen kamen sie nie weit. Das hat sich nun geändert.

8 Bilder

Olympics Day 13 - Beach Volleyball

Quelle: Getty Images

1 / 8

Sie können auch Olympia: Julius Brink und Jonas Reckermann haben auch mit anderen Partnern Titel gefeiert - doch bei ihren Olympia-Einsätzen kamen sie nie weit. Das hat sich nun geändert.

Jonas Reckermann (li.) und Julius Brink haben das geschafft, was kein europäisches Team vor ihnen gemeistert hat: Sie sind in der seit 1996 ausgetragenen olympischen Disziplin Beachvolleyball Olympiasieger. Auch wenn es das erwartet hart umkämpfte Finale wurde - am Ende jubelten die Westfalen, die für den VC Olympia Berlin antreten. Den favorisierten Brasilianern (r.) blieb nur, zu diskutieren.

148073445

Quelle: AFP

2 / 8

Jonas Reckermann, 33 Jahre alt, brillierte mit seiner bekannten Blockstärke und war auf im Angriff der gefährliche Mann. Bevor der Zwei-Meter-Mann mit Julius Brink auf dem Sandfeld stand, spielte Reckermann von 2001 bis 2005 erfolgreich mit Markus Dieckmann. Reckermann/Dieckmann feierten zwei Europameister-Titel, 2002 in der Schweiz und 2004 in Deutschland.

Reckermann2004 Athen Beachvolleyball

Quelle: imago sportfotodienst

3 / 8

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen schied das Duo aber bereits im Achtelfinale gegen die US-Amerikaner Holdren/Metzger im Tiebreak aus. 2006 wechselte Dieckmann zu Jonas Brink. Reckermann spielte 2007-2008 mit Mischa Urbatzka, in Peking waren sie nicht dabei.

-

Quelle: AP

4 / 8

Dafür aber der 30-jährige Abwehr-Spezialist Julius Brink, der vom Basketball zum "Mädchensport" Volleyball (Eigenaussage) kam. Der hatte sein Olympia-Debüt an der Seite von Kjell Schneider. Die beiden waren von 2002 bis 2005 ein Duo,...

German beach volleyball players Brink and Schneider celebrate their match point in Espinho, Portugal

Quelle: REUTERS

5 / 8

...und besiegten 2005 im Finale der FIVB World Tour 2005 in Espinho in Portugal Markus Dieckmann und Reckermann. Bei der WM im gleichen Jahr wurden sie Dritte.

Brink 2008 Peking Beachvolleyball

Quelle: imago sportfotodienst

6 / 8

Von 2006 bis 2008 versuchte es Brink dann mit Christoph Dieckmann. Beide wurden im ersten gemeinsamen Jahr Europameister. Bei den Spielen in Peking erlebte Julius Brink mit Platz 17 jedoch ein "moralisches Tief" erlebt. Bereits ind er Gruppenphase war Schluss.

Reckermann Brink 2009 ASS Beachvolleyball

Quelle: imago sportfotodienst

7 / 8

2009 fanden sich dann schließlich Brink und Reckermann - und wurden in Norwegen direkt Weltmeister. Der Erfolg brachte viel Aufmerksamkeit. Auch ein Auftritt im Aktuellen Sportstudio (im Bild) war dabei. 2011 und 2012 wurden beide Europameister, ganz oben in der Welt-Elite taten sie sich jedoch schwer.

Olympics Day 13 - Beach Volleyball

Quelle: Getty Images

8 / 8

Das war in London nun ganz anders. Brink und Reckermann sind Olympiasieger. Die Erfolgsgeschichte des Paares findet ihren Höhepunkt.

© SZ.de/ske/fred
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB