Fußball Mannheim und Osnabrück steigen auf

Mannheim feiert den Aufstieg.

(Foto: dpa)

Der Waldhof ist wieder drittklassig, Osnabrück wieder zweitklassig. Rafael Nadal verliert völlig überraschend in Monte Carlo.

Meldungen im Überblick

Dritte Liga: Der VfL Osnabrück kehrt nach acht Jahren in die 2. Fußball-Bundesliga zurück. Der vorzeitige Aufstieg des Traditionsclubs steht durch das 2:0 (1:0) am Samstag gegen den VfR Aalen fest, da gleichzeitig Konkurrent SV Wehen Wiesbaden bei Carl-Zeiss Jena mit 1:3 verlor. Dadurch ist der souveräne Spitzenreiter VfL bei vier noch ausstehenden Spielen nicht mehr von einem der beiden Aufstiegsränge der 3. Liga zu verdrängen und steigt zum siebten Mal in seiner Vereinsgeschichte in die 2. Bundesliga auf.

Vor dieser Spielzeit hatte das Team von Trainer Daniel Thioune nicht zu den Aufstiegskandidaten gehört, denn in der Vorsaison war der VfL nur Tabellen-17. geworden. Nach einem großen Umbruch mit 16 Ab- und 14 Zugängen spielten die Niedersachsen aber eine extrem souveräne Saison ohne jeden Einbruch. Vier Spieltage vor dem Saisonende hat Osnabrück mit 73 Punkten aus 34 Spielen elf Zähler Vorsprung auf den KSC auf Rang zwei.

Auch am Samstag gegen Aalen zeigten der VfL kaum Schwächen. Die abstiegsbedrohten Gäste wurden von Beginn an in die Defensive gedrängt. Die ohnehin gute Atmosphäre der 18 999 Zuschauer an der Bremer Brücke wurde durch den Führungstreffer des 19 Jahre alten Felix Agu nach 28 Minuten nochmals verbessert. Als kurz vor dem Ende Benjamin Girth auf 2:0 erhöhte, stürmten einige Osnabrücker Anhänger bereits auf das Spielfeld. Nach kurzer Unterbrechung ging es weiter, ehe der Abpfiff von Schiedsrichter Jonas Weickenmeier die doppelte Party endgültig beginnen ließ. Denn Aufstiegs- und Geburtstagsfeier fallen beim VfL an diesem Wochenende zusammen. In der vergangenen Woche war der Club 120 Jahre alt geworden.

Regionalliga: Der Aufstieg des SV Waldhof Mannheim in die 3. Fußball-Liga ist vorzeitig perfekt. Waldhof gewann am Samstag das Heimspiel gegen Wormatia Worms 1:0 (1:0) und kann damit an den verbleibenden vier Spieltagen nicht mehr von Platz eins der Regionalliga Südwest verdrängt werden. Vor 14 413 ließ Timo Kern die Mannheimer jubeln (44. Minute). Waldhof ist unabhängig davon aufgestiegen, ob der Drei-Punkte-Abzug für die Fan-Ausschreitungen im Relegations-Rückspiel der vergangenen Saison gegen den KFC Uerdingen vor Gericht zurückgenommen wird. Zuvor scheiterte der Waldhof dreimal nacheinander in der Aufstiegs-Relegation an Lotte, Meppen und Uerdingen.

Tennis: Rafael Nadal ist beim Tennis-Turnier in Monte Carlo im Halbfinale ausgeschieden und hat damit einen zwölften Sieg bei der prestigeträchtigen Sandplatzveranstaltung verpasst. Der Weltranglisten-Zweite aus Spanien verlor am Samstag im Halbfinale 4:6, 2:6 gegen den Italiener Fabio Fognini, der im Achtelfinale schon den Hamburger Alexander Zverev bezwungen hatte.

Der Weltranglisten-18. Fognini nutzte seinen vierten Matchball zu seinem insgesamt vierten Erfolg über Nadal, der erstmals seit der Halbfinal-Niederlage gegen Novak Djokovic vor vier Jahren wieder ein Match in Monte Carlo verlor. Gegner von Fognini im Endspiel am Sonntag ist überraschend der Serbe Dusan Lajovic, der nach einem 1:5-Rückstand im ersten Satz 7:5, 6:1 gegen den Russen Daniil Medwedew gewann. Medwedew hatte im Viertelfinale des mit 5,2 Millionen Euro dotierten Turniers den Weltranglisten-Ersten Djokovic ausgeschaltet.

Bundesliga Stuttgart entlässt Weinzierl - Nico Willig übernimmt

Nur Stunden nach dem 0:6

Stuttgart entlässt Weinzierl - Nico Willig übernimmt

Mit dem schwer zu erklärenden Debakel von Augsburg verspielt der VfB Stuttgart quasi den direkten Klassenverbleib. Der Verein reagiert sofort und trennt sich von seinem Trainer.   Von Christof Kneer