Bundesliga Auch James fällt beim FC Bayern aus

Fehlt dem FC Bayern länger: Offensivspieler James Rodríguez.

(Foto: REUTERS)
  • Der FC Bayern muss länger auf James Rodríguez verzichten.
  • Der Offensivspieler erlitt im Training einen Außenbandteilriss im linken Knie.
  • Die Verletztenliste wird damit immer länger, derzeit fehlen auch Kingsley Coman, Arjen Robben, Corentin Tolisso und Thiago.

Bayern München bleibt das Verletzungspech treu: Der deutsche Fußball-Rekordmeister muss nach eigenen Angaben "in den nächsten Wochen" auf Offensivspieler James verzichten. Der Kolumbianer habe sich im Training am Dienstag einen Außenbandteilriss im linken Knie zugezogen. Das ergab eine Untersuchung durch Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Das Knie des Profis werde zunächst für zehn Tage ruhiggestellt, danach könne James mit Therapie und Rehabilitation beginnen. Über den Zeitpunkt für ein mögliches Comeback machten die Bayern keine Angaben. "Das ist natürlich bitter. James ist ein ganz wichtiger Spieler, in meinen Augen unser bester, ein kreativer Kopf, den haben wir so nicht zweimal", sagte Kollege Sandro Wagner.

James spielte unter Trainer Niko Kovac in dieser Saison noch nicht die erhoffte tragende Rolle. In elf Pflichtspielen erzielte er drei Treffer und bereitete zwei vor. Berichten, wonach die Leihgabe von Real Madrid ab und an durch Disziplinlosigkeiten aufgefallen sei, haben die Münchner widersprochen.

Coman kündigt sein Comeback an

Der französische Nationalspieler Kingsley Coman hat indes sein baldiges Comeback in Aussicht gestellt. "Ich brauche noch zwei Wochen, dann bin ich zurück", sagte der 22-Jährige am Mittwoch bei einem PR-Termin in München. Coman fehlt dem deutschen Rekordmeister seit Ende August.

Er hatte sich beim Bundesliga-Auftakt gegen die TSG Hoffenheim (3:1) bei einem Foul von Nationalspieler Nico Schulz einen Syndesmoseriss zugezogen. Neben Coman und James fehlen Kovac derzeit Arjen Robben, Corentin Tolisso und Thiago.

Bundesliga Sancho lehnte Angebot des FC Bayern ab

Bundesliga

Sancho lehnte Angebot des FC Bayern ab

Der deutsche Rekordmeister wollte das englische Talent im Sommer 2017 verpflichten, wie die Münchner bekanntgeben. Doch Jadon Sancho entschied sich für Borussia Dortmund.