bedeckt München
vgwortpixel

Fußball:Atléticos Abwehrchef Godin droht Ausfall gegen Bayern

Diego Godin musste früh ausgewechselt werden.

(Foto: AP)

Der Uruguayer hat sich am Muskel verletzt. Neymar wird an den Olympischen Spielen teilnehmen. Auch Deutschlands Basketballer könnten doch noch eine Chance für Rio erhalten.

Fußball, Spanien: Abwehrchef Diego Godin könnte Atlético Madrid im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München fehlen. Der 30-jährige Uruguayer musste am Mittwochabend im Spiel bei Athletic Bilbao bereits nach zehn Minuten verletzt ausgewechselt werden. Nach einer ersten Untersuchung habe Godin eine Muskelverletzung an der Rückseite des rechten Oberschenkels erlitten, twitterte Atlético. Das Hinspiel findet am 27. April statt, das Rückspiel wird am 3. Mai in München ausgetragen.

Tennis, Frauen: Laura Siegemund sorgt beim Tennis-Turnier in Stuttgart weiter für Furore. Die 28 Jahre alte Qualifikantin aus Metzingen setzte sich am Donnerstag überraschend gegen die an Nummer vier gesetzte Simone Halep aus Rumänien mit 6:1, 6:2 durch und steht bei der mit 759 000 Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung im Viertelfinale. Dort trifft Siegemund an diesem Freitag entweder auf Julia Görges oder Roberta Vinci aus Italien. Gegen Halep zeigte die Senkrechtstarterin des Jahres eine ganz starke Leistung und machte das Weiterkommen nach 1:09 Stunden klar.

Tennis, Männer: Davis-Cup-Spieler Alexander Zverev ist beim ATP-Sandplatzturnier in Barcelona im Achtelfinale ausgeschieden. Der 19-Jährige aus Hamburg unterlag dem Weltranglisten-76. Malek Jaziri (Tunesien) mit 6:7 (5:7), 4:6. Bei dem mit 2,428 Millionen Dollar dotierten Turnier ist damit aus deutscher Sicht nur noch Philipp Kohlschreiber (Nr. 10) im Rennen. Der Augsburger trifft in der Runde der letzten 16 auf den an Nummer sieben gesetzten Spanier Fernando Lopez.

Fußball: Mario Gomez vom türkischen Spitzenverein Beşiktaş Istanbul will sich mit einer Entscheidung über seine Zukunft Zeit lassen. "Mit Beşiktaş in der Champions League zu spielen, vor allem in diesem fantastischen neuen Stadion, wäre für das Team, den Verein, die Fans und mich grandios. Aber das, und wie die Mannschaft in der neuen Saison aussehen wird, wird definitiv erst nach Saisonende feststehen. Diese beiden Punkte sind für mich elementar. Deswegen kann und will ich mich erst danach mit meiner Zukunft beschäftigen", erklärte Gomez der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Der 30-Jährige ist bis zum Sommer vom AC Florenz an Beşiktaş ausgeliehen. Die Türken besitzen eine Kaufoption.

Basketball, Olympia: Sollte es im Streit zwischen der Fiba Europe und der Euroleague bei der Suspendierung einiger europäischer Verbände bleiben, stünde der Deutsche Basketball Bund als Nachrücker für ein olympisches Qualifikationsturnier bereit. "Wir haben der Fiba mitgeteilt, dass wir als Teilnehmer zur Verfügung stehen, sollten wir gemäß des sportlichen Rankings als Ersatz vorgesehen sein", sagte DBB-Generalsekretär Wolfgang Brenscheidt am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Weltverband hatte Deutschland eine Frist bis Donnerstag gesetzt, um sich zu entscheiden. Die Frage, ob Deutschland im Fall der Fälle auch als Ausrichter eines Qualifikationsturnieres zur Verfügung stehen würde, ließ der DBB offen. "Wir haben ihnen mitgeteilt, dass wir das prüfen", sagte Brenscheidt.

Innerhalb von ein paar Tagen sei eine solche Frage nicht abschließend zu beantworten. Schließlich hat der Verband seine Planungen für die EM-Qualifikation, für die das deutsche Team nach der verpassten Olympia-Qualifikation eigentlich vorgesehen ist, bereits weit vorangetrieben. Der europäische Verband hatte in der vergangenen Woche acht Nationalverbände für alle Herren-Wettbewerbe gesperrt, weil Clubs aus ihren Ländern eine Teilnahme am von der Euroleague organisierten Eurocup zugesagt haben. Die Fiba Europe erkennt den Eurocup nicht als Wettbewerb an. Unter den gesperrten Verbänden sind unter anderem auch Europameister Spanien, der WM-Zweite Serbien und Italien. Serbien und Italien sind Ausrichter von zwei olympischen Qualifikationsevents. Am Wochenende beschäftigt sich der Weltverband mit dem Thema.

Fußball, Brasilien: Neymar wird bei den Olympischen Sommerspielen für Gastgeber Brasilien auflaufen. Der 24-Jährige nimmt somit nicht mit dem Rekordweltmeister an der Copa America (3. bis 26. Juni) in den USA teil, die zum 100-jährigen Jubiläum des südamerikanischen Verbandes Conmebol erstmals außerhalb von Südamerika ausgetragenen wird. Das gab sein Verein FC Barcelona am Mittwoch bekannt. "Der FC Barcelona dankt dem brasilianischen Verband und seinem Präsidenten Marco Polo del Nero, die der Bitte nachgekommen sind, dass Neymar nur an den Olympischen Spielen teilnimmt", teilte Barca mit. Bei Olympischen Spielen schickt jedes Teilnehmer-Land eine U23-Auswahl ins Rennen, die mit drei älteren Akteuren verstärkt werden kann. Brasilien hat bei Olympischen Spielen noch nie Gold im Fußball gewonnen.