bedeckt München 29°

Formel 1:Leclerc holt die Pole in Baku

Azerbaijan Grand Prix

Charles Leclerc startet ganz vorne in Baku.

(Foto: REUTERS)

Der Ferrari-Pilot lässt Lewis Hamilton und Max Verstappen hinter sich. Bei den Finals siegt Hindernisläuferin Gesa Krause, Speerwerfer Thomas Röhler muss aufgeben.

Meldungen in der Übersicht

Formel 1, Baku: Ferrari-Pilot Charles Leclerc startet von der Pole Position in den Großen Preis von Aserbaidschan (Sonntag, 14.00 Uhr/Sky). Der Monegasse setzte sich im Qualifying in Baku vor Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton (England/Mercedes) und WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Niederlande/Red Bull) durch. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) geht im Aston Martin von Startplatz elf ins sechste Saisonrennen.

Formel-1-Neuling Mick Schumacher erreichte im Haas den 17. Rang, so gut war der Sohn von Michael Schumacher im Qualifying noch nie. Er ließ seinen russischen Teamkollegen Nikita Masepin hinter sich, außerdem profitierte der 22-Jährige von zwei Ausfällen: Vettels kanadischer Teamkollege Lance Stroll crashte ebenso wie der Italiener Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) im Q1, beide starten vom Ende des Feldes. Beim vergangenen Rennen in Monaco hatte Verstappen durch seinen Sieg die WM-Führung übernommen, vier Punkte trennen ihn von Hamilton. Auch in der Teamwertung liegt sein Rennstall mit einem Zähler vor Mercedes. Eine solche Doppelführung hatte es für Red Bull zuletzt im Jahr 2013 gegeben, als Vettel mit dem Rennstall zu seinem vierten und bis heute letzten Titel fuhr.

Leichtathletik, Finals: Nächster Rückschlag für den Speerwurf-Olympiasieger: Thomas Röhler hat sein Comeback bei den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten nach nur einem Wurf wieder abgebrochen. Der Europameister machte in Braunschweig seinen ersten Versuch ungültig und verließ hinterher das Stadion. "Das habe ich mir definitiv anders vorgestellt. Ich habe schon beim Einwerfen etwas im Brustmuskel gespürt, das gefällt mir in der Olympiasaison gar nicht", sagte Röhler dem SID. Sein Trainer hatte ihm sofort signalisiert, den Wettkampf zu beenden.

In Abwesenheit von Johannes Vetter (Offenburg) hatte sich Röhler eigentlich das Ticket für Tokio (23. Juli bis 8. August) sichern wollen, deutsche Meister mit erfüllter Norm (85 m) werden bevorzugt nominiert. Zuletzt hatte der 29-Jährige, der im Vorjahr Vater eines Sohnes geworden war, wegen einer Rückenblessur seinen Saisoneinstand verschieben müssen. Braunschweig war sein erster "Wettkampf" seit knapp zwei Jahren. Der Qualifikationszeitraum geht noch bis Ende Juni. Derweil sicherte sich Julian Weber (Mainz) mit 80,30 m den Titel, Zweiter wurde Bernhard Seifert (78,35/Potsdam).

Gesa Krause ist zum sechsten Mal in ihrer Karriere deutsche Meisterin über 3000 Meter Hindernis. Die zweimalige Europameisterin und WM-Dritte aus Trier setzte sich bei den Leichtathletik-Titelkämpfen am Samstag in Braunschweig souverän in 9:31,36 Minuten durch. Im Vorjahr hatte die heute 28-Jährige an gleicher Stelle überraschend entkräftet aufgegeben und danach ihre Saison beendet.

Fußball, Trainer: Der frühere Kölner und Dortmunder Bundesliga-Trainer Peter Stöger wird neuer Coach des ungarischen Fußball-Meisters Ferencváros Budapest. Wie der Club am Samstag mitteilte, folgt der 55-jährige Österreicher auf den Ukrainer Sergej Rebrow, der das Team zu drei Meistertiteln nacheinander geführt hatte. Über die Laufzeit von Stögers Vertrag machten die Ungarn keine Angaben. Stöger war zuletzt bei Austria Wien seit 2019 sowohl Sportchef als auch Cheftrainer.

© SZ/dpa/sid/cch
Zur SZ-Startseite
Europameisterschaft 1988. Finale: Niederlande - UdSSR am 25.6. in München (2:0). Tor zum 2:0 durch Marco van Basten (Ho; x

SZ PlusMarco van Basten im Interview
:"Im Strafraum denkt man nicht"

Traumtor mit Tänzerferse: Der frühere Weltklassestürmer Marco van Basten über sein Kunstwerk im EM-Finale 1988, über nachgeahmte Fallrückzieher - aber auch über Schmerzen und Seelenleid während eines Fußballerlebens.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB