bedeckt München 22°

Formel 1:Hamilton gewinnt auch mit kaputtem Reifen

Dramatische letzte Runde: Lewis Hamilton schafft es gerade noch als Erster über die Ziellinie

(Foto: AFP)

Der Brite festigt seine Spitzenposition in der Formel 1. Für Sebastian Vettel läuft es schon wieder schlecht: Er kommt nach dem Start nicht mehr nach vorne.

Weltmeister Lewis Hamilton hat beim Großen Preis von Großbritannien seinen dritten Formel-1-Saisonsieg eingefahren. Der englische Mercedes-Pilot setzte sich am Sonntag in Silverstone trotz verschlissener Reifen gerade noch vor Max Verstappen im Red Bull durch. Der Niederländer profitierte spät von Reifenproblemen bei Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Hamilton baute seine WM-Führung weiter aus. Charles Leclerc im Ferrari wurde beim vierten Saisonrennen Dritter. Sebastian Vettel holte als Zehnter noch einen Punkt. Nico Hülkenberg konnte wegen eines technischen Defekts an seinem Racing Point noch nicht sein Comeback geben.

In Kürze mehr auf SZ.de

© SZ.de/dpa/sid/ebc

Racing Point in der Formel 1
:Der rasende Copy-Shop

Das Überraschungs-Team der Formel 1 fährt in einer Kopie des Mercedes, in dem Lewis Hamilton 2019 Weltmeister wurde. Ein cleverer Trick oder ein Regelverstoß? Der Streit entzweit die Königsklasse.

Von Elmar Brümmer

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite