FC Bayern in der EinzelkritikRibéry kann es auch als Vollzeitkraft

Der Franzose kehrt in die Startelf zurück und schießt das erste Tor. Jérôme Boateng spielt entschlossen und konsequent wie der GDL-Chef - nur Philipp Lahm lässt sich austanzen. Die Bayern beim 2:0 gegen AS Rom in der Einzelkritik.

Manuel Neuer

Manuel Neuer: Wartete so lange auf den Ball, wie Reisende bei einem Bahnstreik auf den Zug. Wenn der Gegner dann mal gefährlich in seine Nähe kam, lief, hechtete oder schlenderte er ihm entgegen. Hat schon aufregendere Champions-League-Abende erlebt. Hätte er sich dem Streik der Lokführer angeschlossen, es wäre nicht weiter aufgefallen. Erst in der 84. Minute wehrte er erst einen Schuss aus kurzer Distanz reaktionsschnell mit dem Oberschenkel ab, den Nachschuss von Nainggolan fasste er dann mit beiden Händen.

Bild: Bongarts/Getty Images 5. November 2014, 23:122014-11-05 23:12:32 © Süddeutsche.de/sonn