FC Bayern in der EinzelkritikChaosgrätschen und fatale Fehlpässe

Manuel Neuer verewigt sich mit seinen Stollen im Torpfosten, Bastian Schweinsteiger wird getunnelt, Mario Gomez sorgt für diverse Spielunterbrechungen - und die Hoffnung in der Bayern-Abwehr liegt plötzlich wieder auf Daniel Van Buyten. Die Bayern beim 2:5 gegen den BVB in der Einzelkritik.

FC Bayern in der Einzelkritik – Manuel Neuer

Manuel Neuer verewigt sich mit seinen Stollen im Torpfosten, Bastian Schweinsteiger wird getunnelt, Mario Gomez sorgt für diverse Spielunterbrechungen - und die Hoffnung in der Bayern-Abwehr liegt plötzlich wieder auf Daniel Van Buyten. Die Bayern beim 2:5 gegen den BVB in der Einzelkritik. Von Carsten Eberts, Berlin

Manuel Neuer: Stand als einziger Spieler schon beim Pokalfinale 2011 auf dem Platz - damals noch als Keeper von Schalke 04. Ärgerte sich maßlos, als er Hummels Elfmeter zum 1:2 zwar mit den Fingern berührte, jedoch nicht um den Pfosten lenken konnte. Verewigte sich daraufhin mit seinen Stollen im Torpfosten. Passte sich mit einem Fehler vor dem 2:5 der desolaten Leistung seiner Abwehrspieler an. Fünf Gegentore - es war doch irgendwie schöner, damals in Blau-Weiß.

Bild: REUTERS 12. Mai 2012, 22:502012-05-12 22:50:08 © Süddeutsche.de/infu