FC Bayern in der EinzelkritikRafinha gelingt ein irrwitziger Schlenzer-Lupfer

Der Rechtsverteidiger muss zum Rapport und trifft später sehenswert. Javi Martínez sorgt für Stabilität. Robert Lewandowski bewegt sich in fachfremdem Metier.

Von Matthias Schmid, Frankfurt

Manuel Neuer

Hatte in den ersten Minuten einiges zu tun. Das mögen Torhüter ja, wenn im Strafraum so viel Verkehr herrscht wie auf der A5 nach Frankfurt, sie können sich so schnell ins Spiel hineinfinden. Die beste Chance der Frankfurter durch Danny da Costa verhinderte Manuel Neuer aber nicht mit den Händen, sondern wie ein Handballtorwart reaktionsschnell mit dem Fuß. Auch einen Angriff auf Ribéry bereitet er mit dem Fuß vor. In der zweiten Hälfte brauchte er dann gegen da Costa handelsüblich auch mal seine Hände.

Bild: Kai Pfaffenbach/Reuters 22. Dezember 2018, 20:442018-12-22 20:44:22 © SZ.de/chge