Sven Ulreich

Spielte dieses Jahr im Gegensatz zum vergangenen keinen folgenschweren Fehlpass im Bernabéu. Absolvierte in Meisterschaft und Pokal für seine Verhältnisse ordentliche zwölf Spiele - leider waren darunter auch ein paar echt uncoole mit beißenden Gegentoren (je zwei in Berlin und Bremen, drei in Leverkusen, vier gegen Heidenheim). Ertrug das Kuddelmuddel der Vorderleute mit schwäbischem Gleichmut, aber irgendwie blieb halt hängen, dass alles immer auf Manuel Neuer wartete. Vom Warten auf einen gewissen "Nübel" (Schalke 04) ganz zu schweigen.

(jbe)

Bild: REUTERS 28. Mai 2019, 15:002019-05-28 15:00:54 © SZ.de/jbe