FC Augsburg:Córdova darf in die MLS wechseln

Der FC Augsburg hat Stürmer Sergio Córdova, 25, in die Major League Soccer (MLS) an die Vancouver Whitecaps abgegeben. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, haben beide Vereine über die Höhe der Ablösesumme Stillschweigen vereinbart. Der venezolanische Stürmer war im Sommer 2017 ablösefrei vom FC Caracas nach Augsburg gewechselt. Er konnte sich aber keinen Stammplatz erkämpfen. In der Saison 2020/21 war Córdova innerhalb der Bundesliga an Arminia Bielefeld ausgeliehen gewesen. Zuletzt war er eine Saison für Real Salt Lake City in den USA aktiv.

"Sergio Córdova hat frühzeitig signalisiert, dass er gerne weiterhin in der MLS spielen würde. Nachdem wir gerade in der Offensive im Winter viel Qualität verpflichten konnten, wollten wir ihm diese Chance in Vancouver ermöglichen, zumal auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Wechsels für uns passen", erklärte Augsburgs Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter. Zuvor hatten die Augsburger schon Mittelfeldspieler Carlos Gruezo in die MLS zu den San José Earthquakes abgegeben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: