Eiskunstlauf:WM-Siebte Schott beendet ihre Eiskunstlauf-Karriere

Eiskunstlauf
Beendet ihre aktive Laufbahn: Nicole Schott. Foto: Lan Hongguang/Xinhua/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) - Die WM-Siebte Nicole Schott hat ihre Karriere als Eiskunstläuferin beendet. "Das WM-Ergebnis war die beste Leistung, die ich erreichen konnte. Daher bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich auf dem Höhepunkt aufhören möchte", erklärte die 27 Jahre alte siebenmalige deutsche Meisterin laut einer Mitteilung der Deutschen Eislauf-Union.

Insgesamt startete Schott bei jeweils sieben Welt- und Europameisterschaften sowie bei den Olympischen Spielen 2018 und 2022, bei denen sie das Finale erreichte. "Die beiden Olympia-Teilnahmen und die letzte WM waren meine persönlichen Höhepunkte", sagte die gebürtige Essenerin. Die erste deutsche Meisterschaft gewann sie 2012 in Oberstdorf. Mit dem siebten Titelgewinn in diesem Jahr stellte Schott die nationale Rekordmarke von Ellen Brockhöft ein. Sie gewann in den 1920er Jahren ebenfalls sieben Titel.

© dpa-infocom, dpa:231130-99-133554/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: