FC Bayern in der EinzelkritikMartínez hext das Tor herbei

Der Münchner ist wacklig am Einsatzort, trifft dann aber trotzdem. Niklas Süle muss restauriert werden und Robert Lewandowski spielt lange im Prä-Wolfsburg-Modus. Der FC Bayern beim 2:0 gegen Athen in der Einzelkritik.

Von Christopher Gerards, Athen

Manuel Neuer

Sein Strafraum war erstmal der womöglich ruhigste Ort in dieser ansonsten nicht zur Ruhe neigenden Stadt. Das heißt: Es kamen zunächst wenig Leute vorbei; sobald er aber den Ball berührte, bedachte ihn das Publikum mit sehr, sehr lauten Pfiffen. Eine Götterdämmerung gab's im Olympiastadion aber nicht zu bestaunen: Streckte sich hier und da, auf sein Tor flog aber wenig.

Bild: Bongarts/Getty Images 23. Oktober 2018, 21:102018-10-23 21:10:49 © SZ.de/jbe/ska