bedeckt München

Champions League:Tottenham demütigt Real Madrid

Champions League - Tottenham Hotspur vs Real Madrid

Cristiano Ronaldo ist frustriert.

(Foto: REUTERS)

Tottenham Hotspur und Manchester City haben sich für das Achtelfinale in der Champions League qualifiziert. Die Spurs besiegten am Mittwoch in der Dortmunder Gruppe H den Titelverteidiger Real Madrid mit 3:1 (1:0) und haben zwei Spieltage vor Schluss als Tabellenführer zehn Punkte. Manchester gewann in Gruppe F mit 4:2 (1:1) beim SSC Neapel. Das Team des früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola führt die Gruppe mit zwölf Punkten an.

Dele Alli besorgte im Wembley Stadion von London das 1:0 für die Spurs (27.). Allerdings ging der Vorarbeit von Kieran Trippier eine knappe Abseitsstellung voraus. Auch das 2:0 erzielte der 21-jährige Alli (56.). Christian Eriksen erhöhte für die entfesselt aufspielenden Hauptstädter auf 3:0 (65.). Cristiano Ronaldo verkürzte mit seinem sechsten Tor im laufenden Wettbewerb lediglich auf 1:3 (80.). Real liegt sehr deutlich mit sieben Zählern Rückstand hinter Tottenham auf Position zwei.

Klopp siegt mit Liverpool

In Neapel brachte Lorenzo Insigne die Gastgeber mit 1:0 in Führung (21.). Der 1:1-Ausgleich der Engländer durch Nicolas Otamendi ließ aber nicht lange auf sich warten (35.). John Stones ließ das 2:1 für Manchester (48.) folgen. Jorginho glich per Foulelfmeter zum 2:2 aus (62.). Doch Sergio Agüero antworte wenig später mit dem 3:2 für die Gäste (69.). Raheem Sterling setzte den 4:2-Schlusspunkt (90.+2). Schachtjor Donezk besiegte Feyernoord Rotterdam mit 3:1 (2:1) und liegt mit neun Zählern hinter ManCity auf Rang zwei.

Der FC Liverpool ist mit Trainer Jürgen Klopp in der Gruppe E dem Achtelfinale näher gekommen. Die Engländer besiegten NK Maribor mit 3:0 (0:0) und führen die Tabelle mit acht Punkten an. Nach dem lockeren 7:0-Hinspielsieg rannte Liverpool in der ersten Hälfte erfolglos gegen das Tor der Slowenen an. Die überfällige Führung erzielte Mohamed Salah (49.). Der deutsche Nationalspieler Emre Can (64.) und Daniel Sturridge (90.) stellten den Endstand her. Der FC Sevilla folgt nach dem 2:1 (1:0)-Erfolg über Spartak Moskau mit sieben Zählern auf Rang zwei.

Der türkische Fußball-Meister Besiktas Istanbul steht vor dem Einzug in die Runde der letzten 16. Teams. Besiktas trennte sich in der Leipziger Gruppe G vom AS Monaco 1:1 (0:1) und führt die Tabelle souverän mit zehn Punkten an. Hätte Leipzig anstatt der 1:3-Niederlage beim FC Porto gewonnen, wäre Besiktas qualifiziert gewesen.

© SZ.de/dpa/sid/chge
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema