Blackouts der LigaAlaba verteilt Zuckerl an Hoffenheim

Die Bundesliga, ein Hort der Verfehlungen: David Alaba beschenkt Hoffenheim mit einem "Traumpass", Kölner Fans benehmen sich daneben und Eugen Polanski erlebt Stress gegen Manuel Neuer.

Marco Reus

Es folgt nun keine überraschende, aber eine richtige Erkenntnis: Natürlich ist Marco Reus ein herausragend guter Fußballer. Er ist einer mit Pfiff, mit Ideen und manchmal auch mit Erfolg beim Toreschießen. An diesem Sonntag in Ingolstadt traf er wieder einmal, als er den Elfmeter zum 2:0 verwandelte. Das Problem an seiner Vorstellung: Er hätte viel mehr Tore erzielen müssen. Allein in der ersten Hälfte verkam die Partie zu einer Art Reus versus Ingolstadt, wobei der Nationalspieler gleich reihenweise Chancen verdaddelte. Deshalb hier eine weitere richtige Erkenntnis: Würde Marco Reus seine Chancen so nutzen wie Thomas Müller, wäre er wohl ein ganzes Stück berühmter - und sämtliche Engländer würden für ihn 100 Millionen bieten statt für den Münchner.

(jbe)

Bild: dpa 24. August 2015, 09:282015-08-24 09:28:57 © SZ.de//jbe/ska