bedeckt München

Benfica-Niederlage im Europa-League-Finale:"Der Fluch geht weiter"

"Cardozo verlängert die Misere", titelte die portugiesische Zeitung Record am nächsten Morgen. A Bola, die meistverkaufte Sportzeitung des Landes, schrieb: "Der Fluch geht weiter." Das spanische Sportblatt Marca taufte Torhüter Beto, der das Spiel für Sevilla entschied, kurzerhand um in "Beto Guttmann". Ausgerechnet ein Portugiese im Trikot der Spanier hat die für Benfica so schicksalhafte und historische Partie gewonnen.

Beto warf sich nach dem Spiel auf den Boden, er weinte hemmungslos vor Freude. Der unglückliche Elfmeterschütze Cardozo dagegen hatte Tränen der Trauer in den Augen. Benficas Verteidiger Ezequiel Garay sagte: "Es ist nicht einfach, wenn du verlierst, besonders wenn du alles gegeben hast." Der Argentinier musste sich während der Partie mehrmals von gegnerischen Spielern Krämpfe rausdrücken lassen, nach der Entscheidung kniete er nieder, hielt sich die Hände vors Gesicht. Garay hatte zwar einige gute Möglichkeiten während des Spiels, doch er vergab sie. Béla Guttmanns Fluch konnte eben auch er nicht brechen.

Das Europa-League-Finale 2014 war kein hochklassiges Spiel, aber trotz null Toren nach 120 Minuten kein langweiliges. In der zweiten Hälfte setzten beide Teams alles daran, einen Treffer zu erzielen. Immer wieder stießen sie in den gegnerischen Strafraum vor. Benfica war dabei das gefährlichere Team. Doch je länger das Spiel dauerte, desto fahriger und nervöser wurden die Portugiesen. So als würden die polternden Worte von Béla Guttmann von der Stadionregie immer wieder über Lautsprecher eingespielt: "Benfica wird die nächsten 100 Jahre keinen Europacup mehr gewinnen." Während die Spieler aus Sevilla vor dem Elferschießen einen Kreis bildeten und sich verschwörerisch abklatschten, schlich die Mannschaft von Benfica zum Mittelkreis. Die schlecht platzierten Elfmeter waren eine logische Folge.

Am Donnerstagmorgen brach Benfica in aller Früh auf zum Flughafen von Turin. Die Spieler blickten zu Boden, die Schultern hingen, die Rollkoffer zogen sie kraftlos hinterher, einige hinkten leicht nach den Strapazen der vergangenen Nacht. Doch Benfica wird auch im kommenden Jahr wieder versuchen, den Fluch des Béla Guttmann zu brechen.

Die letzten zehn Finalspiele von Benfica Lissabon im internationalen Pokal:

1960/61 Pokal der Landesmeister FC Barcelona 3:2

1961/62 Pokal der Landesmeister Real Madrid 5:3

1962/63 Pokal der Landesmeister AC Mailand 1:2

1964/65 Pokal der Landesmeister Inter Mailand 0:1

1967/68 Pokal der Landesmeister Manchester United 1:4 n.V.

1982/83 UEFA Cup RSC Anderlecht 0:1, 1:1 (Hin- und Rückspiel)

1987/88 Pokal der Landesmeister PSV Eindhoven 5:6 n.E.

1989/90 Pokal der Landesmeister AC Mailand 0:1

2012/13 Europa League FC Chelsea 1:2

2013/14 Europa League FC Sevilla 2:4 n.E.

© Süddeutsche.de/holz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema