FC Bayern in der EinzelkritikEin kränklicher Lewandowski spielt Drachentöter

Der eingewechselte Stürmer reißt den Abend an sich. Franck Ribéry prallt an einem Busch ab. Und Niklas Süle rutscht wie im Spaßbad. Die Einzelkritik des FC Bayern.

Sven Ulreich

Ersetzte den verletzten Manuel Neuer und kennt Heidenheim als Schorndorfer seit immer. Spielte zuletzt am 29. Juli 2009 gegen den FCH. Mit relativem Erfolg: 1:1 mit dem VfB II. Die gute Bilanz drohte sich diesmal schnell zu verschlechtern. Kassierte früh das 1:1 von Robert Glatzel. Versuchte das Gegentor wenig später mit einem Heber über den Torschützen gutzumachen. Gab ein paar "Ohhhhs" und "Ahhhhs" dafür von der Tribüne, aber kein Tor. Das schossen dann wieder die Heidenheimer - durch Marc Schnatterer. Hatte dann Glück, dass seine Vorderleute in der zweiten Halbzeit sich endlich auch für "Ohhhhss" und "Ahhhs" zuständig fühlten, bevor er noch zwei weitere Treffer von diesem Glatzel kassierte. Zehn Minuten vor Schluss hatte er doch seinen Neuer-Moment und durfte einen Ball abwehren.

Bild: Matthias Schrader/AP 4. April 2019, 09:082019-04-04 09:08:29 © SZ.de/fse/chge