bedeckt München 23°

Basketball:Ulm verzweifelt an Bambergs Darius Miller

Brose Baskets Bamberg v ratiopharm Ulm - BEKO BBL Final Game 1

Darius Miller setzt zum Drei-Punkte-Wurf an.

(Foto: Hans-Martin Issler/Bongarts/Getty Images)

Im ersten Final-Spiel um die deutsche Basketball-Meisterschaft deklassiert Bamberg Ulm mit 101:82. Vor allem Darius Miller überzeugt mit einer überragenden Dreierquote.

Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat das erste Finalspiel in der Basketball-Bundesliga gegen ratiopharm Ulm klar gewonnen. Der hohe Favorit siegte in eigener Halle mit 101:82 (54:39) und kann sich am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts drei Matchbälle verschaffen. Drei Siege sind in der best-of-five-Serie nötig.

Beste Werfer der in den Play-offs ungeschlagenen Bamberger, die zuvor Außenseiter Würzburg und Vorjahresfinalist Bayern München ausgeschaltet hatten (jeweils 3:0), waren der überragende Darius Miller (26 Punkte) und Kapitän Brad Wanamaker (17). Bei Ulm hieß der Topscorer Raymar Morgan (20). Ulm, in den vorherigen Runden überraschend Sieger gegen die EWE Baskets Oldenburg und die Frankfurt Skyliners, wartet damit weiter auf seinen ersten Sieg in einem BBL-Finale. 1998 (noch als SSV Ulm) setzte es ein 0:3 gegen Alba Berlin, 2012 ein 0:3 gegen Bamberg.