Sandro Wagner

Bei den Herren von der Fifa gilt: Nur Stürmer können Weltfußballer werden. Und der einzig taugliche dieser Spezies aus dem Land des Weltmeisters war im abgelaufenen Jahr ein Mensch namens Sandro Wagner. Ein richtiger Mittelstürmer, noch dazu einer, der das Tor trifft - sowas gibt's eigentlich gar nicht mehr in Deutschland. Deshalb muss dieser Wagner Weltfußballer werden! Weil er im Land der Seelers, Hrubeschs, Völlers und Müllers die Kulturtechnik des "Knipsens" am Leben erhält. Weil er erst in Darmstadt und nun in Hoffenheim so oft einen reingefummelt hat, dass man ihm selbst verbal über den Spann gerutschte Sprüche verzeiht ("Fußballer verdienen zu wenig"). Weil Sandro Wagner einfach der Boss ist.

Bild: dpa 2. Dezember 2016, 11:562016-12-02 11:56:01 © SZ.de/ska/mikö