bedeckt München

SZ-Serie "Erklär deinen Sport": Angelique Kerber:"Lange Ausdauerläufe sind für mich eine Qual"

Wimbledon

Tennis ist ein Allround-Programm von mentaler Stärke, Ausdauer, Schnelligkeit, Kreativität und Reaktionsfähigkeit, sagt Angelique Kerber.

(Foto: Carl Recine/Reuters; Bearbeitung SZ)

Die Tennisspielerin spricht darüber, wie sie sich fit hält, warum es dazu keine Hanteln und Geräte braucht - und welche drei Übungen jeder zu Hause mit dem eigenen Körper machen kann.

Interview von Tim Brack

Der beste Sport ist der, den man selbst macht und mag - wer wüsste das besser als Profisportler. Sie haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und Hobbyathleten können sich jede Menge abgucken: von der idealen Armhaltung beim Kraulschwimmen über unfallfreies Bremsen beim Inlineskaten oder das beste Krafttraining mit dem eigenen Körper: "Erklär deinen Sport" fragt nach bei den Experten und hilft, Freizeitsport noch besser zu machen. Im fünften Teil beschreibt Tennisspielerin Angelique Kerber, wie sie sich fit hält, warum es dazu keine Hanteln braucht und welche drei Übungen sie Anfängern empfiehlt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Video-Konferenz von Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten
Manuela Schwesig
Angekommen
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Infektionsschutz in Thüringen
Covid-19
Wer sich wo mit Corona ansteckt
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Schule: Klasse eines Gymnasiums in Marktoberdorf während der Corona-Pandemie
Corona-Studie
Pandemietreiber Schule?
Zur SZ-Startseite