bedeckt München
vgwortpixel

Alleiniger WM-Torschützenkönig Klose:Miros Gier

Miroslav Klose spielt nicht mehr wie der Klose früherer Tage, aber Spritzigkeit und Sprungvermögen reichen noch locker aus für das ein oder andere Törchen. Gegen Brasilien erzielt der 36-Jährige seinen 16. WM-Treffer - und ist jetzt tatsächlich eine fußballhistorische Figur.

Das hat der neue Rekordmann nicht verdient. "Hut ab, Miroslav Klose!" twitterte Joseph Blatter, der Boss des Fußball-Weltverbandes Fifa. Aber seine Gratulanten kann man sich nicht aussuchen, und es hilft ja wirklich nichts: Miroslav Klose ist jetzt eine fußballhistorische Figur - und solche Figuren können froh sein, wenn sie nicht ins Museum oder ins Wachsfiguren-Kabinett abgeschoben, sondern nur von Funktionären vereinnahmt werden. Miroslav Klose ist jetzt "allein da oben", wie der Stürmer selbst in einem für ihn untypischen Anflug von Pathos sagt.

Klose

Alle innerhalb des Strafraums. Eine Grafik mit allen WM-Treffern von Miroslav Klose.

Er führt jetzt alleine die Liste der WM-Rekordtorjäger an, mit 16 Treffern. Es war - neben diesem nicht zu übersehenden 7:1 - die zweite Demütigung des Abends: dem Brasilianer Ronaldo dessen Rekord abzunehmen, in Brasilien, vor dessen Augen.

"Miros Gier ist unglaublich, dazu seine Fitness", ließ Ronaldo später ausrichten. Er hat inzwischen seinen Frieden mit dem Rivalen gemacht, dem er zu Beginn des Turniers, nur so halb im Spaß, noch eine Art Mast- und Stollenbruch gewünscht hatte. Aber er hat bald gemerkt: Zwar spielt hier nicht mehr der Klose früherer Tage, aber Spritzigkeit und Sprungvermögen reichen noch locker aus für das ein oder andere Törchen, wie Rudi Völler gesagt hätte, einer der großen Vorfahren des nun ebenfalls großen Klose.

Fußball-WM "Löw hat das ideal gemacht" Video
WM-Kolumne "Post für Brasilien"

"Löw hat das ideal gemacht"

Wie konnte es zum furiosen 7:1 gegen Brasilien kommen? SZ-Experte Thomas Hummel beantwortet per Videoschalte die Fragen der Leser und erklärt, wie das Team von Bundestrainer Joachim Löw den Gegner dermaßen auseinander nehmen konnte.

Klose ist, zumindest im Moment, der letzte Mittelstürmer im Land, und bei seinem Tor zum 2:0 hat er dem Land nochmal ein echtes Mittelstürmerbild gezeigt. Der Ball kam zu ihm, er hat geschossen, der Torwart hat abgewehrt, dann hat er halt nochmal geschossen und ja gut, dann war er halt drin. "Ich wollte dem Thomas Müller eigentlich einen Assist geben, aber ich musste dann zweimal schießen. Jetzt hat er halt keinen Assist", sagte Klose und grinste sehr zufrieden.

Es stand jetzt 1:1 im großen Stürmerduell, in dem Müller kurz zuvor mit einem recht gemeinen Treffer in Führung gegangen war. "Der Miro ackert jetzt seit was-weiß-ich-wie-vielen-Jahren", hatte Müller gesagt und eine scheinheilige Frage angehängt: "Wie alt ist er jetzt? 56?"

Fußball-WM Greifvogel in seinem Revier
Toni Kroos im WM-Halbfinale

Greifvogel in seinem Revier

Der beste Spieler beim deutschen Triumph über Brasilien? Eindeutig Toni Kroos. Mit seiner Präsenz, seinen klugen Ideen und seinem neu entdeckten Biss spielt der Münchner die Brasilianer alleine schwindelig. Bei Real Madrid können sie sich freuen.   Von Thomas Hummel, Belo Horizonte

Klose, 36, weiß, dass er wohl tatsächlich noch 20 Jahre spielen müsste, um seinen WM-Rekord auszubauen und auf Dauer zu behalten. Er weiß: Dieser Müller hat jetzt auch schon zehn WM-Treffer, und der ist nicht 44 Jahre alt, nicht 34, sondern erst 24.