bedeckt München 22°

Machen Sie mit!:Bleiben Sie im Austausch mit der Werkstatt Demokratie

Der direkte Draht zur Werkstatt Demokratie - per Messenger, Mail, Facebook oder Twitter. Bleiben Sie mit uns in Kontakt und verpassen Sie keine Neuigkeiten zu unserem Projekt. Der Service ist jederzeit kündbar und kostenlos.

Dabeisein via Messenger:

So geht's:

1. Installieren Sie die App des gewünschten Messengers auf Ihrem Smartphone.

2. Klicken Sie auf den Messenger-Dienst, den Sie abonnieren möchten und folgen Sie der Anleitung.

  • Werkstatt Demokratie per WhatsApp:

1. Klicken Sie oben auf den Button "WhatsApp".

2. Nun wird Ihnen eine Telefonnummer angezeigt: Speichern Sie diese in Ihrem Smartphone unter den Kontakten ab (z. B. unter "Werkstatt Demokratie").

3. Senden Sie "Start" per WhatsApp an diese Telefonnummer.

4. Sie erhalten in den nächsten Minuten eine Anmeldebestätigung per WhatsApp.

  • Werkstatt Demokratie per Telegram:

1. Klicken Sie oben auf den Button "Telegram".

2. Suchen Sie in der Telegram-App unter Kontakten "WerkstattDemokratie_Bot".

3. Klicken Sie auf den angezeigten Kontakt "WerkstattDemokratie_Bot" und anschließend im Chatfenster auf "Start".

4. Sie erhalten in den nächsten Minuten eine Anmeldebestätigung per Telegram.

  • Werkstatt Demokratie per Insta:

1. Öffnen Sie die Insta-App.

2. Aktivieren Sie unter "Channels" den Kanal "Werkstatt Demokratie" und Sie erhalten automatisch aktuelle Nachrichten.

Alle SZ-Services per Messenger hier im Überblick.

Dabeisein via Mail:

Wenn Sie per Mail regelmäßig Neues aus der Werkstatt Demokratie erfahren oder uns Hinweise geben oder Vorschläge machen wollen, schreiben Sie uns eine Nachricht an werkstattdemokratie@sz.de mit einem kurzen Hinweis, dass Sie mit der Aufnahme in unseren Mailverteiler einverstanden sind. Wenn Sie diese Mails nicht mehr erhalten wollen, verfahren Sie umgekehrt und teilen Sie uns das einfach in einer kurzen, formlosen Mail mit.

Dabeisein via Facebook:

Die Werkstatt Demokratie ist auch auf Facebook vertreten, Sie können dort mit anderen Teilnehmern und SZ-Mitarbeitern diskutieren oder uns Anregungen schicken. Treten Sie dazu einfach dieser Gruppe bei.

Dabeisein via Twitter:

Über Twitter können Sie in Kontakt mit der Werkstatt halten, indem Sie dem projekteigenen Account @SZ_Demokratie folgen und den Hashtag #WerkstattDemokratie im Auge behalten. Auch auf diesem Weg können Sie uns natürlich Recherchetipps schicken, Kommentare abgeben oder sich austauschen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!