Station 5: Das Hotel Negresco in Nizza Reise durch eine andere Zeit

An der von Palmen umsäumten Prachtstraße Nizzas, der "Promenade des Anglais", die zahlreiche Besucher anzieht, die sich tagsüber auf dem harten Kieselstrand in der Sonne aalen und gegen Abend an der Strandpromenade flanieren, liegt das Hotel Negresco.

An der von Palmen umsäumten Prachtstraße Nizzas, der "Promenade des Anglais", die zahlreiche Besucher anzieht, die sich tagsüber auf dem harten Kieselstrand in der Sonne aalen und gegen Abend an der Strandpromenade flanieren, liegt das Hotel Negresco. Es ist eines der letzten Grand-Hotels an der Côte d´Azur.

Jede Etage ist einer anderen Epoche nachempfunden

(Foto: Foto: Kierok)

Das Negresco ist ein fünfgeschossiger, eindrucksvoller Bau aus der Belle-Epoque, den ein kleiner Eckturm mit einer schon von weitem sichtbaren, roten Kuppel ziert. Vor dem Eingang steht ein Portier im napoleonischen Reiterkostüm, der die Gäste willkommen heißt und nebenbei wohl der meist fotografierte Mann Nizzas ist. Aber abgesehen von dem Charme, der vom Negresco ausgeht, ist das Hotel durch seine Geschichte berühmt geworden.

Es war ein Traum von Henry Negresco, einem Kellner aus Bukarest, das beste und luxuriöseste Hotel an der Côte zu betreiben und 1913 ging er mit Hilfe einiger wohlwollender Financiers in Erfüllung. Das Geschäft florierte und Henry Negresco wäre ein glücklicher Mann geworden, wenn nicht ein Jahr später der 1. Weltkrieg ausgebrochen wäre. Die Gäste blieben aus und das Negresco wurde zu einem Krankenhaus umfunktioniert. Erst 1957 erwarb die Nizzaer Familie Augier das Negresco und gab dem Hotel seinen internationalen Ruf zurück.

Heute könnte man das Negresco auch als eines der schönsten und amüsantesten Museen in Nizza bezeichnen - dank Madame Augier, deren besonderes Anliegen es ist, ihren Gästen die Kunst und Geschichte Frankreichs durch eine auf der Welt einzigartige Kunstsammlung näher zu bringen. In den Salons, den Restaurants, der Bar, den Zimmern und Fluren des Hotels fühlt sich der Besucher in eine andere Zeit versetzt. Jede Etage ist dem Stil einer anderen Epoche nachempfunden, der Moderne, dem Empire oder dem Zeitgeschmack unter Napoleon III.

Mittlerweile steht das Hotel unter Denkmalschutz. Einen Drink sollte man sich dort unbedingt genehmigen!