bedeckt München

Tourismus:Was wird aus dem Urlaub 2021?

Bilder des Jahres 2020, News 08 August News Themen der Woche KW34 News Bilder des Tages Sommerferien in Deutschland. Vol

Vier von fünf Deutschen können sich vorstellen, trotz Pandemie auch in diesem Jahr wieder zu verreisen - Bild aus dem vergangenen Sommer aus Zingst an der Ostsee.

(Foto: Ronald Krumbholz /imago images)

Die Deutschen wollen in diesem Jahr wieder verreisen. Unbedingt. Die Frage ist nur, ob sie das auch können - und was sie überhaupt dürfen. Wie Reiseveranstalter auf die Verunsicherung reagieren.

Von Hans Gasser

Und schon wieder eine Hiobsbotschaft. Erst die Grenzschließungen zu Tschechien und Tirol, dann prescht auch noch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) mit der Einschätzung vor, der Osterurlaub werde in diesem Jahr wohl ausfallen müssen, sogar innerhalb von Deutschland. Zu große Mobilität bereits im April sei Gift, sagte er der Bild am Sonntag. "Wir würden alles zerstören, was wir seit Mitte Dezember erreicht haben." Zwar erntete er gleich Widerspruch, etwa von Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD), der angesichts deutlich sinkender Fallzahlen sagte: "Das teile ich so pauschal nicht. Und ich glaube, es ist auch verfrüht, das so festzulegen." Regierungssprecher Steffen Seibert äußerste sich verhalten optimistisch: Man müsse die nächsten zwei Wochen abwarten, um zu sehen, welche Lockerungen möglich seien. "Die Bundesregierung insgesamt arbeitet daran, dass Ostern 2021 schon wieder ein etwas anderes Fest wird, als Ostern 2020 war."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Selbstanbau
Gärtnern ohne Garten
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Wirecard
Catch me if you can
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Zur SZ-Startseite