Reisebildband "The Aspen Series":Ausgedehnte Erholung

Berge, Pisten, Liftanlagen, die aufgeblasen sind. Und noch dazu doppelte Motive. In seinen cleveren Bildserien aus Aspen gaukelt Walter Niedermayr eine Realität vor, die es so nicht gibt.

Eine Rezension von Stefan Fischer

8 Bilder

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: SZ

1 / 8

Berge, Pisten, Liftanlagen, die aufgeblasen sind. Und noch dazu doppelte Motive. In seinen cleveren Bildserien aus Aspen gaukelt Walter Niedermayr eine Realität vor, die es so nicht gibt. Eine Rezension von Stefan Fischer.

Je länger man Walter Niedermayrs Bildserien betrachtet, desto klarer erkennt man, wie raffiniert sie gebaut sind. Der 60-jährige Fotograf aus Südtirol zielt in The Aspen Series bewusst darauf ab, dass man seine meistens aus zwei oder drei und mitunter bis zu acht Aufnahmen zusammengesetzten Tableaus als eine einzige Fotografie betrachtet.

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: SZ

2 / 8

Dieses Spiel mit der Wahrnehmung gelingt ihm auch deshalb so gut, weil das Weiß des Schnees und des wolkenverhangenen Himmels auf den Fotografien beinahe unmerklich in das Weiß des Papiers übergeht, auf das die Bildserien gedruckt sind.

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: SZ

3 / 8

Viel mehr noch liegt diese Täuschung jedoch an der geschickten Montage: Die wenigen Konturen der Winterlandschaft, die oftmals grafischen Mustern gleichen, setzen sich vermeintlich über die Rahmen der einzelnen Szenen hinweg bruchlos fort. Man überspringt mit den Augen die Weißräume zwischen den Bildern deshalb beinahe zwangsläufig.

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: SZ

4 / 8

Erst bei aufmerksamerer Betrachtung nimmt man wahr, dass die vermeintliche Realität auf Niedermayrs Fotografien eine Inszenierung von etwas ist, das in Wahrheit so nie zu sehen ist. Sondern eine Art von Hyperrealität darstellt. Zum einen, weil eben doch nicht der eine Bildausschnitt nahtlos dort ansetzt, wo der nebenstehende begrenzt ist.

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: SZ

5 / 8

Sondern Teile der Motive sich doppeln - man erkennt, es sind auf beiden Fotografien einige derselben Bäume, Felsen, Waldschneisen abgebildet.

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: SZ

6 / 8

Und so fällt es erst einmal auch gar nicht auf, dass auf den Pisten in Aspen - so wie Niedermayr diese Landschaft inszeniert - sich häufig zu viele Menschen befinden. Dort, wo links oder oben der eine Wintersportler seine Bögen fährt, tut es rechts oder unten ein anderer.

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: Aus dem Buch "The Aspen Series" von Walter Niedermayr, Hatje Cantz Verlag

7 / 8

Die Dynamik der Serien entsteht durch die kluge Choreografie der geografischen Konturen einer- und der Menschen andererseits. Niedermayr zeigt, welche Effekte die Menschen in der Bergwelt hervorrufen - und es geht, nicht zuletzt, um die Scheinhaftigkeit.

The Aspen Series Walter Niedermayr

Quelle: Walter Niedermayr

8 / 8

Walter Niedermayr: The Aspen Series. Hantje Cantz Verlag, Ostfildern 2013. 126 Seiten mit 44 Bildserien, 48 Euro.

© SZ vom 31.01.2013/cag
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB