bedeckt München 23°

Radtour schwer: Zur Wieskirche:Schwitzen auf der Romantischen Straße

Diese knackige Tour führt von Schongau zur Wieskirche über Steingaden - für den Rückweg sollte noch genug Kraft eingeplant werden.

Der Pfaffenwinkel mit seinen wunderschönen Kirchen und der bezaubernden Landschaft bildet die Kulisse für unsere abwechslungsreiche Tour entlang der bekannten Romantischen Straße. Ein Höhepunkt: die Wieskirche.

Fotos nur für sueddeutsche.de

Höhepunkt der Tour: die Wieskirche bei Steingaden.

(Foto: Patrick Huebgen, public domain)

Unsere Radtour entlang der Romantischen Straße beginnt in der Altstadt von Schongau. Vom Marienplatz aus fahren wir zum Osttor und lassen uns den steilen Berg hinunter rollen. Wir stoßen am Bahnhof auf einen Radweg, dem wir in Richtung Süden folgen und dabei den Lech queren.

Nun fahren wir vorbei an der Papierfabrik, auf dem Radweg entlang der Hauptverkehrsstraße Richtung Peiting. Schon bald begegnen wir Radwegweisern, worauf ein stilisiertes Gebäude zu erkennen ist, dem Symbol für die Romantische Straße. Diese Hinweisschilder werden uns auf unserer Tour weitgehend leiten.

Auf einer Tafel am Ortsausgang von Schongau erhalten wir zudem weitere Informationen über die Romantische Straße. In Peiting angekommen, bleiben wir so lange auf dem Radweg entlang der Hauptverkehrsstraße, bis wir links zum Klösterle Museum abzweigen. Gleich hinter dem Museum biegen wir dann rechts in die Untereggstraße ein und fahren auf dieser aus Peiting hinaus.

Wir folgen schließlich dem Radweg in Richtung Ramsau. Wir radeln unter der B23 hindurch. Hinter Ramsau biegen wir schließlich rechts in den Waldweg ein und nehmen den steilen Anstieg zum Schnaidberg hinauf. Bald verläuft der Radweg wieder eben und parallel zur B23. Schließlich beschreibt er einen weiten Bogen, führt unter der B23 hindurch und wir steuern Rottenbuch an.

Die ehemalige Klosterkirche ist schon von weitem zu erkennen. In Rottenbuch passieren wir den großen Maierhof. Vorbei an einer Info-Tafel radeln wir in südlicher Richtung weiter durch den Ort. Vor dem Campingplatz geht es rechts den Berg hinauf. Nach 500 Metern biegen wir wieder nach links ab, dem Fahrradschild der Romantischen Straße folgend.

Wir fahren durch Eggle und nehmen schließlich den Anstieg hinauf zum Schönegg. Auf der Schönegger Käse Alm können wir kurz rasten und die Fernsicht genießen. Auf dem Bergrücken radeln wir zunächst in westlicher Richtung weiter und biegen dann links ab zur Straße.

Etwa 200 Meter fahren wir nun auf der Bundesstraße entlang, bis rechts ein kleiner Feldweg abzweigt, auf dem wir nun bis zum nächsten Dorf, nach Wildsteig, radeln. Dort nutzen wir die Unterführung und fahren in den Ort hinein. Wir halten direkt auf die Kirche zu.

Den kurzen, aber sehr steilen Anstieg auf den Kirchenberg müssen wir unser Rad schieben. Wir fahren nun in Richtung Schildschwaig, am Ortsausgang von Wildsteig biegen wir aber bereits rechts auf ein Teersträßchen ab, auf dem wir hinunter zur Illach rollen. Die Richtungsschilder zur Wieskirche leiten uns von hier an.

Nach einer Fahrt durch das Illachtal folgt ein Anstieg und wir erblicken bald die bekannte Wallfahrtskirche linker Hand. Nach einer Besichtigung radeln wir in südlicher Richtung weiter. Durch den Wald hindurch gelangen wir nach Resle, wo wir rechts auf einen Feldweg in Richtung Steingaden abbiegen. Vorbei am Fronreitner See kommen wir nach Fronreiten.

Im Ort geht es rechts weiter in nördlicher Richtung und wir gelangen nach 3 km nach Steingaden. Dort fahren wir durch die Altstadt, vorbei am ehemaligen Kloster in Steingaden. Noch vor dem Ortsausgang biegen wir links ab, dem Wegweiser der Romantischen Straße folgend. Auf dieser Teerstraße bleiben wir gut 4 km, bis wir an eine fünfarmige Kreuzung gelangen, wo wir halb rechts weiter fahren.

Wir radeln durch eine sanft hügelige Landschaft mit nur wenigen kleinen Siedlungen in Richtung Norden und erreichen schließlich die B17. Hier folgen wir dem Radwegweiser nach Schongau und queren auf der Lechtalbrücke den Schongauer Lechsee. Hinter der Brücke führt uns der Weg rechts in den Wald hinein, nach einer kleinen Steigung fahren wir auf dem Höhenrücken bis nach Schongau.

Wir stoßen an der Straße auf einen Radweg, dem wir rechts in Richtung Innenstadt folgen. Jetzt haben wir nur noch den kleinen Anstieg in die Altstadt vor uns.

Diese Radtour finden Sie auch auf der sueddeutsche.de-Touren-App "Radfahren in Oberbayern".

© Alpstein

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite