"Plan Azur" heißt das Vorhaben von König Mohammed VI., die Besucherzahlen landesweit auf 10 Millionen pro Jahr zu verdoppeln. In Marrakesch ist die Basis-Infrastruktur mit dem schicken Flughafen Menara schon länger vorhanden. Auch Ryanair und Easyjet landen hier. Große Hotelketten wie Sofitel und Ibis ziehen eine Bettenburg neben der anderen hoch.

Doch die Stadt wirkt schon jetzt übervoll. Mit Meknès, Fès und Rabat gibt es zum Glück (noch) drei Königsstädte, die etwas abseits des großen Ansturms liegen.

Foto: Wölbert (Text: Christian Wölbert/dd/sonn/sueddeutsche.de)

4. August 2009, 20:122009-08-04 20:12:00 © s.de